Abo
  • Services:

Kompakter BTX-PC von Maxdata

Favorit 2000 IU BTX ab 759,- Euro zu haben

Mit dem "Favorit 2000 IU BTX" stellt Maxdata seinen bislang kleinsten PC vor. Das Gerät soll den Auftakt zu einer neuen Reihe von Desktop- und Tower-PCs darstellen, die dem BTX-Standard entsprechen. Der Kleine soll sich dank effektiverer Kühlung der Komponenten durch eine geringere Wärme- und Geräuschentwicklung auszeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Favorit 2000 IU BTX misst 327 x 73,5 x 303 mm und ist damit der kleinste PC im Produktportfolio von Maxdata. Das System lässt sich sowohl horizontal als auch vertikal aufstellen.

Favorit 2000 IU BTX
Favorit 2000 IU BTX
Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Als Chipsatz kommt Intels i915GV zum Einsatz, als Prozessor gibt es entweder einen Celeron 341 (2,93 GHz) im Einstiegsmodell oder einen Pentium 4 in der größeren Variante. Letzte verfügt zudem über einen DL-DVD-Brenner und einen Speicherkartenleser, während das kleine Modell mit einem Combo-Laufwerk auskommen muss, das CDs bechreiben, DVDs aber nur lesen kann.

Zudem stecken Gigabit-Ethernet, zwei Front-USB- und ein Front-Audio-Anschluss im Gerät. Im System findet sich ein PCI-Riser-Steckplatz.

In der Einstiegsversion mit Celeron-Prozessor, 256 MByte Arbeitsspeicher und 40-GByte-Festplatte kostet der "Favorit 2000 IU BTX" 759,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Seebauer... 24. Okt 2005

Sinn? Marketing! BTX ist schon so lange im Gespräch, dass es ein Verkaufsargument ist.

bildschirmtext 21. Okt 2005

Na gut, dass wir Dich dafür haben! Der Maxdata BTX ist aber wirklich ein Kack-Teil...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /