Kompakter BTX-PC von Maxdata

Favorit 2000 IU BTX ab 759,- Euro zu haben

Mit dem "Favorit 2000 IU BTX" stellt Maxdata seinen bislang kleinsten PC vor. Das Gerät soll den Auftakt zu einer neuen Reihe von Desktop- und Tower-PCs darstellen, die dem BTX-Standard entsprechen. Der Kleine soll sich dank effektiverer Kühlung der Komponenten durch eine geringere Wärme- und Geräuschentwicklung auszeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Favorit 2000 IU BTX misst 327 x 73,5 x 303 mm und ist damit der kleinste PC im Produktportfolio von Maxdata. Das System lässt sich sowohl horizontal als auch vertikal aufstellen.

Favorit 2000 IU BTX
Favorit 2000 IU BTX
Stellenmarkt
  1. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
Detailsuche

Als Chipsatz kommt Intels i915GV zum Einsatz, als Prozessor gibt es entweder einen Celeron 341 (2,93 GHz) im Einstiegsmodell oder einen Pentium 4 in der größeren Variante. Letzte verfügt zudem über einen DL-DVD-Brenner und einen Speicherkartenleser, während das kleine Modell mit einem Combo-Laufwerk auskommen muss, das CDs bechreiben, DVDs aber nur lesen kann.

Zudem stecken Gigabit-Ethernet, zwei Front-USB- und ein Front-Audio-Anschluss im Gerät. Im System findet sich ein PCI-Riser-Steckplatz.

In der Einstiegsversion mit Celeron-Prozessor, 256 MByte Arbeitsspeicher und 40-GByte-Festplatte kostet der "Favorit 2000 IU BTX" 759,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Seebauer... 24. Okt 2005

Sinn? Marketing! BTX ist schon so lange im Gespräch, dass es ein Verkaufsargument ist.

bildschirmtext 21. Okt 2005

Na gut, dass wir Dich dafür haben! Der Maxdata BTX ist aber wirklich ein Kack-Teil...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /