Abo
  • Services:

Neue Qosmio-Notebooks von Toshiba mit DVB-T

Toshiba erweitert seine Qosmio-Modellreihe

Die beiden neuen Geräte gehören der G20- und der F20-Modellreihe der Toshiba-Qosmio-Familie an und verfügen über ein 17-Zoll-Breitbild-WXGA-Display (Qosmio G20-146) bzw. über ein 15,4-Zoll-WXGA-Display (Qosmio F20-149).

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Rechner sind mit einem Intel-Pentium-M-Prozessor ausgerüstet, der große 17-Zöller mit einem 760 und der kleine mit einem 750. In beiden Notebooks steckt 1 GByte RAM in Form zweier 512-MByte-Riegel (DDR2-533-MHz). Insgesamt kann man bis auf 2 GByte aufstocken. In beiden Notebooks steckt zudem die Nvidia-Grafiklösung GeForce Go 6600 mit 128 MByte DDR-Video-RAM.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Der Qosmio F20-149 ist mit einer 100-GByte-Festplatte (SATA) ausgestattet, beim Qosmio G20-146 sind es insgesamt 160 GByte, die sich aus zwei Festplatten zu je 80 GByte zusammensetzen. Der Anwender kann die beiden Festplatten zu einem RAID-0- bzw. RAID-1-System umwandeln.

Mit der im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung kann der Qosmio-Player aus der Ferne gesteuert werden. Beide Modelle warten zudem mit einem TV-Tuner für analogen und auch DVB-T-Empfang inklusive externer Antenne auf. Die Notebooks können mit "Instant TV" auch ohne Booten des Betriebssystems das Fernsehprogramm abspielen. Dies ist auch für die AudioCD- und DVD-Video-Wiedergabe der Fall. Zudem können - allerdings mit Hilfe von Windows - über den TV-Tuner Filme direkt auf der Festplatte aufgezeichnet, bearbeitet und abgespielt werden.

Dazu kommen jeweils ein Double-Layer-DVD-Supermulti-Laufwerk, ein WLAN-802.11b/g-Modul, Infrarot, ein V.92-Modem, Fast-Ethernet, drei bzw. beim größeren Modell gleich vier USB-2.0-Anschlüsse sowie FireWire400, ein Steckplatz für PCCard Typ II, ein CardExpress-Steckplatz (nur Qosmio G20-146) und S/PDIF. Abgerundet wird die Schnittstellen-Phalanx durch einen 5-in-1-Speicherkartenleser für SD Card, MMC und Memory Stick, Memory Stick Pro sowie XD Picture Card.

Beide sind mit Windows XP-Pro ausgerüstet. Das kleinere Gerät wiegt 3,6 kg, der 17-Zoll-Bolide bringt 4,4 kg auf die Waage. Zu Akkulaufzeiten und Maßen schwieg sich Toshiba aus.

Der Qosmio F20-149 soll ab Ende Oktober 2005 für 1.999,- Euro erhältlich sein. Der Preis für den Anfang November angekündigten Qosmio G20-146 beträgt 2.599,- Euro. Toshiba gewährt eine Herstellergarantie von zwei Jahren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Garantieverlängerung auf bis zu vier Jahre abzuschließen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sören 21. Okt 2005

Was ist das denn? Hat das einen Inhalt? Sören

bückling 21. Okt 2005

nein...aber du! am arsch!


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
    Auf zum Pixelernten!

    In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /