Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Pro Evolution Soccer 5 - Noch besser & komplexer

Neuauflage der wohl besten Fußballsimulation

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und praktisch zeitgleich mit EAs Fifa 06 schickt auch Konami die Neuauflage seiner Fußballsimulation Pro Evolution Soccer ins Rennen. Erneut gilt: Die Neuerungen sind eher im Detail zu suchen.

Pro Evolution Soccer 5 (PS2/Xbox)
Pro Evolution Soccer 5 (PS2/Xbox)
Seit Jahren gilt Pro Evolution Soccer zurecht als sehr realistische und komplexe Fußballsimulation auf dem Markt - in Sachen Ballgefühl, taktischen Möglichkeiten und KI kommt die Konkurrenz von Electronic Arts und Co einfach nicht an diese Reihe heran. Damit sich das auch bei Teil 5 nicht ändert, wurde nochmals etwas an der Intelligenz der Computerspieler geschraubt - was vor allem Einsteigern zu Beginn gar nicht schmecken dürfte. Die Abwehr steht nun deutlich enger gestaffelt und geht viel aggressiver zu Werke - nur selten ist es möglich, ganz in Ruhe sein Spiel zu entwickeln. Auch Pässe in die Tiefe kommen seltener an und die Torwarte lassen sich nicht mehr so einfach wie früher durch Lupfer überwinden. Kurzum: Die Wahrscheinlichkeit von torarmen 1:0- oder 1:1-Partien ist diesmal deutlich höher.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Möglichkeit zum Zaubern gibt es aber trotzdem - vor allem, da neue Tricks wie etwa Ronaldinhos "Übersteiger" und ähnliche Schmankerl mehr integriert wurden. Die Zahl lizenzierter Mannschaften wurde auch erhöht, unter anderem laufen nun die Teams von Arsenal, Chelsea, Galatasaray und Juventus mit den richtigen Spielern auf. Für die meisten Nationalmannschaften gilt das leider weiterhin nicht - hier sind wieder Fantasie-Personen auf dem Feld, wer Wert auf vollständige Lizenzen bzw. deutsche Clubs legt, kommt also weiterhin nicht um Fifa herum.

Anzeige

Screenshot #2
Screenshot #2
Optisch hat sich kaum etwas getan, PES 5 sieht zumindest auf der PlayStation 2 kaum anders aus als der Vorgänger. Für die Xbox- und PC-Versionen dürfte Ähnliches gelten, allerdings lagen uns diese Versionen zum Test leider nicht vor, so dass hier kein genaues Urteil abgegeben werden kann. Dafür wurde das Drumherum etwas aufgewertet: Ein dynamisches Wettermodell sorgt auch mal für Schneegestöber, die Management-Optionen wurden erweitert und die Statistiken sind nochmals ausführlicher.

Screenshot #3
Screenshot #3
Pro Evolution Soccer ist für PlayStation 2 und Xbox im Handel erhältlich. Die PC-Version folgt am 27. Oktober 2005, die PSP-Umsetzung im November 2005. Übrigens unterstützt in diesem Jahr auch die PS2-Version erstmals einen Online-Modus, so dass neben den typischen Einzelspieleroptionen wie Training, schnelles Match oder ganze Meisterschaft gleich mehrere Möglichkeiten für Spiele gegen menschliche Gegenspieler bereitstehen.

Fazit:
Die beste Fußballsimulation für PC und Konsole ist noch mal ein Stückchen realistischer geworden - auch wenn die Änderungen mal wieder derart im Detail liegen, dass Besitzer des Vorgängers nicht unbedingt zuschlagen müssen. Die Vormachtstellung macht Konami aber weiterhin niemand streitig: Wer ein komplexes und auch nach unzähligen Partien noch herausforderndes Fußballspiel sucht, kommt um Pro Evolution Soccer 5 nicht herum.


eye home zur Startseite
stephen 30. Jul 2008

malle 23. Feb 2008

Fatih 26. Mär 2007

könnt ihr mir die informationen von c.ronaldo geben ich möchte ihn erstellen danke !!!

jjffm 26. Jul 2006

kostet es was für das online-gameing über psp mit pes5???

totti 29. Apr 2006

hey leutz...wollt man fragen wie man bei pes5 online mit 2 an einem pc spielen kann also...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. TUI Group Services GmbH, Hannover
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  2. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  3. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  4. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  5. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  6. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  7. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  8. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  9. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  10. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Die Uhrzeit Reglung ist furchtbar

    quineloe | 14:09

  2. Re: Tank

    Bigfoo29 | 14:09

  3. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    Hackfleisch | 14:07

  4. Re: Ich hätts ins Ausland verlegt ...

    Balion | 14:02

  5. too little too late...

    Crass Spektakel | 14:02


  1. 14:03

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:16

  6. 10:59

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel