OpenOffice.org 2.0 ist fertig

Darüber hinaus unterstützt OpenOffice.org 2.0 digitale Signaturen und den W3C-Standard XForms. Die in OpenOffice.org 1.x als "AutoPilot" bekannten Assistenten werden in OpenOffice.org 2.0 nun auch als Assistenten bezeichnet. Außerdem passt sich die Oberfläche von OpenOffice.org 2.0 nun selbsttätig den gewählten Desktopeinstellungen an und bettet sich somit besser in eine Windows- oder Linux-Umgebung ein.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Fachinformatiker für Automatisierungstechnik (m/w/d)
    3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. JavaScript Developer (m/f/d)
    Plesk GmbH, Cologne, Karlsruhe, Hamburg, Berlin
Detailsuche

OOo 2.0
OOo 2.0
Die weiteren Neuerungen in OpenOffice.org 2.0 beziehen sich direkt auf die einzelnen Applikationen der Office-Suite. In der Textverarbeitung Writer wurden die Tabellenfunktionen erweitert, um nun auch verschachtelte Tabellen zu verarbeiten, indem eine Tabellenzelle wiederum eine Tabelle enthalten kann. In Tabellenzellen selbst sind Nummerierungen sowie Aufzählungen möglich und es können Seitenumbrüche definiert werden. Dies erhöht zugleich die Kompatibilität mit Word-Dokumenten. Außerdem bietet Writer verbesserte Funktionen zum Zählen von Buchstaben und Wörtern, was nun auch für ausgewählte Bereiche eines Dokuments möglich ist.

OOo 2.0
OOo 2.0
Der Befehl "Inhalte einfügen" kann mit der Tastenkombination Strg+Shift+v leicht aufgerufen werden und Writer kennt nun das Textattribut "versteckter Text", um bestimmte Textbereiche zu verbergen. Zudem bietet die Textverarbeitung die Möglichkeit, mehrere nicht verbundene Textbereiche als eine Auswahl zu behandeln, indem die gewünschten Textbereiche mit der Maus bei gedrückter Strg-Taste markiert werden. Ferner markiert ein Dreifachmausklick einen kompletten Satz und ein Vierfachmausklick einen Absatz innerhalb eines Textdokuments.

OOo 2.0
OOo 2.0
In der Tabellenkalkulation Calc wurde die Zeilenanzahl auf 65.536 erhöht, womit sich die Kompatibilität zu Microsoft Excel verbessert. Weitere Änderungen erfuhren der Szenario-Manager sowie die automatische Zahlenerkennung bei der Eingabe und die Funktionen für Kopf- sowie Fußzeilen wurden überarbeitet. Der Datenpilot bringt zusätzliche Feld- und Tabellenoptionen samt Optimierungen für Seitenfelder, womit das Werkzeug die Datenanalyse vereinfachen soll. Calc bietet außerdem die Möglichkeit, diagonale Linien in Zellen zu verwenden und die Filterfunktikonen für Tabellenzellen wurden überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 OpenOffice.org 2.0 ist fertigOpenOffice.org 2.0 ist fertig 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


paolo 23. Okt 2006

nein

Jörg 13. Aug 2006

Mein Problem war, daß sich das integrierte Tool zur Wörterbuchinstallation strikt...

Astrodan 24. Nov 2005

Es gibt in dem DicOO= Makro doch die Möglichkeit offlineinstallation zu wählen. Probiers...

mmitter 06. Nov 2005

wie wärs mit evolution, schon mal probiert???

Ashura 24. Okt 2005

Ah, danke. Damit wird zumindest der Text nicht mehr Sinn entstellt. Gruß, Ashura



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /