Abo
  • Services:
Anzeige

OpenOffice.org 2.0 ist fertig

OOo 2.0
OOo 2.0
Umfangreiche Überarbeitungen erhielt OpenOffice.org 2.0 auch bei den PDF-Funktionen. So lassen sich PDF-Dokumente nun mit Hyperlinks erzeugen, die ins Internet oder auf andere Bereiche im Dokument verweisen können. Ferner werden Dokumentnotizen bei Bedarf in eine PDF-Datei übernommen und Lesezeichen können über den PDF-Export verarbeitet werden. Darüber hinaus wurde die Komprimierung von eingebetteten Bilddateien ausgeweitet, so dass nun mehr Kompressionsstufen zur Verfügung stehen.

Anzeige

Deutlich überarbeitet wurde auch die Serienbrieffunktion, die Adressdaten aus verschiedenen Datenquellen einliest. Über den neuen Serienbriefassistenten sollen sich Dokumente bequem an mehrere Adressaten per E-Mail versenden oder mit angepassten Adressdaten zu Papier bringen lassen. Vereinfacht wurde auch das Anlegen von Stilvorlagen. Markierte Textbereiche müssen nur mit der Maus in die Stilvorlagen-Übersicht gezogen werden, um eine neue Vorlage zu erzeugen.

OOo 2.0
OOo 2.0
Deutlich flexibler lassen sich die Toolbars in OpenOffice.org 2.0 verwenden, die leicht an beliebige Positionen am Bildschirm postiert werden können. Ferner kann man die Toolbars umfangreich den eigenen Wünschen anpassen. Auch die Einstellungsdialoge wurden erneuert, in denen nur noch die für die genutzte Applikation relevanten Optionen erscheinen. Das erhöht zwar die Übersichtlichkeit, steigert allerdings nach der Installation der Software den einmaligen Konfigurationsbedarf ein wenig. Im Unterschied zu OpenOffice.org 1.x werden Makros in der Standardeinstellung nicht mehr ausgeführt, sondern müssen gezielt aktiviert werden, was die Sicherheit verbessert.

Die Entwickler haben zudem so genannte CustomShapes in OpenOffice.org 2.0 integriert, die wie Microsofts AutoShape-Funktion arbeiten. Dadurch lassen sich derartige Daten aus Microsofts Office-Dokumenten in OpenOffice.org ohne Probleme übernehmen. Derartige Formen können in Größe und Aussehen beliebig verändert werden.

 OpenOffice.org 2.0 ist fertigOpenOffice.org 2.0 ist fertig 

eye home zur Startseite
paolo 23. Okt 2006

nein

Jörg 13. Aug 2006

Mein Problem war, daß sich das integrierte Tool zur Wörterbuchinstallation strikt...

Astrodan 24. Nov 2005

Es gibt in dem DicOO= Makro doch die Möglichkeit offlineinstallation zu wählen. Probiers...

mmitter 06. Nov 2005

wie wärs mit evolution, schon mal probiert???

Ashura 24. Okt 2005

Ah, danke. Damit wird zumindest der Text nicht mehr Sinn entstellt. Gruß, Ashura


Text & Blog / 20. Okt 2005

OpenOffice.org 2.0 klingt gut und ist gut

Thomas goes .NET / 20. Okt 2005

OpenOffice.org 2.0 ist da

Seite 2 / 20. Okt 2005

Peruns Blog / 20. Okt 2005

OpenOffice 2 ist da

Philipp's Blog / 20. Okt 2005

OOo 2.0 fertig - deutscher Download



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAP.DE Solutions GmbH, München
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Dataport, Hamburg, Bremen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42€
  2. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    FreierLukas | 16:16

  2. Re: Also macht man die Schafe zu Hütehunden

    User_x | 16:16

  3. Re: Die Anforderungen sind zu streng und zu hoch

    Vögelchen | 16:05

  4. 1.5 Liter Dreizylinder Benzinmotor

    M.P. | 15:59

  5. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    JouMxyzptlk | 15:53


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel