Abo
  • Services:

Logitech wächst erneut zweistellig

Umsatz klettert um 28 Prozent, Betriebsgewinn um 29 Prozent

Logitech meldet weiterhin ein Rekordergebnis nach dem nächsten und weist zum 28. Mal in Folge ein zweistelliges Umsatzwachstum aus. Der Umsatz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006 konnte von 330 Millionen US-Dollar im Vorjahr um 28 Prozent auf 422 Millionen US-Dollar gesteigert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Betriebsgewinn belief sich auf 38,2 Millionen US-Dollar, was eine Steigerung von 29 Prozent gegenüber dem im Vorjahr darstellt. Der Reingewinn für das Quartal stieg um 39 Prozent von 26 auf 36,2 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München

Der Einzelhandelsumsatz stieg im zweiten Quartal dank des anhaltend starken Umsatzwachstums bei Audioprodukten und des starken Wachstums im Videospiel- und Spielkonsolenbereich gegenüber dem Vorjahr um 29 Prozent. Der OEM-Umsatz des Unternehmens konnte dank des starken Umsatzes mit Mäusen gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent gesteigert werden.

Seine Erwartungen hat Logitech derweil nach oben korrigiert: Für das aktuelle Geschäftsjahr strebt Logitech nun statt des bisherigen Ziels von 15 Prozent ein Umsatzwachstum von 18-20 Prozent an. Das Betriebsgewinnwachstum soll über dem bisherigen Ziel von 15 Prozent liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt

schlafmütze 21. Okt 2005

vielleicht hast du das falsche futter... ;-)


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /