Abo
  • Services:

Power Mac G5 Quad: Apple mit vier Recheneinheiten

Rechenmonster für leistungshungrige Anwendungen

Apple hat eine neue Power-Mac-G5-Desktop-Modellserie vorgestellt. Das Spitzenmodell in der Produktpalette ist nun der Power Mac G5 Quad. Er ist mit zwei PowerPC-G5-Dual-Core-Prozessoren mit 2,5 GHz ausgerüstet. Durch die insgesamt vier Recheneinheiten erklärt sich auch die Namensgebung Apples.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Dual-Core-Prozessoren sind mit einem jeweils 1 MByte großen L2-Cache ausgerüstet, ihr Front-Side-Bus ist mit jeweils 1,25 GHz getaktet. Standardmäßig sind 512 MByte Speicher (533 MHz DDR2 SDRAM) dabei, die sich auf bis zu 16 GByte aufstocken lassen.

Inhalt:
  1. Power Mac G5 Quad: Apple mit vier Recheneinheiten
  2. Power Mac G5 Quad: Apple mit vier Recheneinheiten

Dazu kommen eine Nvidia GeForce 6600 mit 256 MByte-GDDR-SDRAM, eine 250 GByte fassende Serial-ATA-Festplatte (7200 U/Min) sowie drei noch freie PCI-Express- Slots (zwei 4-Lane-Slots und ein 8-Lane-Slot). Der Rechner wird mit einem 16fach-SuperDrive mit Double-Layer-Unterstützung ausgeliefert.

PowerMac G5 Quad
PowerMac G5 Quad

Einige Geschwindigkeitsvergleiche lieferte Apple gleich mit. So soll Final Cut Pro 5 auf dem neuen "Power Mac G5 Quad" Videos in normaler TV-Auflösung bis zu 60 Prozent schneller kodieren als auf dem "Dual Prozessor 2,7 GHz Power Mac G5". LightWave 3D soll auf dem neuen Quad Animationen bis zu 59 Prozent schneller als der oben genannte Vergleichsrechner berechnen können und der Benchmark Bioinformatics (BBS Version 3) soll einen Vergleich von Gensequenzen bis zu 39 Prozent schneller erledigen.

Der Apple Power Mac G5 Quad ist ab 3.299,- Euro erhältlich.

Stellenmarkt
  1. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl

Darüber hinaus hat Apple auch zwei neue "Power Mac G5 Dual"-Rechner mit 2 und 2,3 GHz angekündigt. Während das 2-GHz-Modell einen mit 1 GHz getakteten Front-Side-Bus aufweist, sind es bei dem 2,3-GHz-Rechner 1,15 GHZ. Die Rechner sind entweder mit der Nvidia GeForce 6600 LE mit 128 MByte Videospeicher bzw. der Nvidia GeForce 6600 mit 256 MByte Videospeicher bestückt.

Power Mac G5 Quad: Apple mit vier Recheneinheiten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 449€ + 5,99€ Versand

AppleHonk 20. Okt 2005

So lang? Ich hab keine 15 Minuten gebraucht um 10.4 aufzusetzen auf meinem G4 Mac.


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /