Abo
  • Services:

Power Mac G5 Quad: Apple mit vier Recheneinheiten

Beide Geräte sind standardmäßig mit 512 MByte Hauptspeicher ausgerüstet und können bis zu 16 GByte adressieren. Beim 2-GHz-Power-Mac ist eine 160-GByte-SATA-Festplatte dabei, bei 2,3-GHz-Boliden sind es je 250 GByte. Dazu kommt jeweils das 16fach-SuperDrive mit Double-Layer-Unterstützung und drei freie PCI-Express-Slot.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. CSP GmbH und Co. KG, Großköllnbach

Apple PowerMac G5
Apple PowerMac G5
Alle hier genannten Geräte haben darüber hinaus einen FireWire-800-Port, zwei FireWire-400-Ports, vier USB-2.0-Anschlüsse und einen optischen und digitalen Audio-Ein- und Ausgang sowie Gigabit-Ethernet. Die Mighty Mouse und die schnurgebundene Apple-Tastatur gehören zum Lieferumgang.

Zu den Austattungsoptionen aller Geräte gehören WLAN (AirPort Extreme) und Bluetooth 2.0+EDR sowie bis zu zwei 500 GByte große Serial-ATA-Festplatten, eine Nvidia GeForce 7800 GT mit 256 MByte-GDDR3-SDRAM oder eine Nvidia Quadro FX 4500 mit 512 MByte- GDDR3-SDRAM sowie AirPort Extreme und ein Bluetooth Modul, ein Xserve-RAID und eine Fibre-Channel-PCI-Express-Card.

Der 2-GHz für 1.999,- Euro und der 2,3-GHz-"Power Mac G5 Dual" für 2.499,- Euro sollen ab sofort zu haben sein, der Quad erst im November 2005.

Nebenbei wurde der Listenpreis des 30-Zoll-Cinema-Displays auf 2.619,- Euro reduziert. Die Preise von Displays und vielen anderen Hardwaregeräten kann man im Golem.de-Preisvergleich unter markt.golem.de tagesaktuell recherchieren.

 Power Mac G5 Quad: Apple mit vier Recheneinheiten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

AppleHonk 20. Okt 2005

So lang? Ich hab keine 15 Minuten gebraucht um 10.4 aufzusetzen auf meinem G4 Mac.


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /