Abo
  • IT-Karriere:

Zend will De-facto-Standard für PHP schaffen

PHP Collaboration Project soll Framework für Web-Applikationen entwickeln

Zend will mit einer Open-Source-Initiative in Zusammenarbeit mit der PHP-Community und Partnern einen De-facto-Standard für das Entwickeln und Verwenden von Web-Applikationen schaffen. Dazu nimmt das "PHP Collaboration Project" zunächst zwei Projekte in Angriff: das Zend PHP Framework sowie das Engagement in der Eclipse Foundation.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Framework für Web-Applikationen will Zend das Erstellen von PHP-Anwendungen standardisieren. Dazu verspricht Zend ein kundenfreundliches Lizenzierungsmodell, das Entwicklungsprozesse beschleunigen und vereinfachen kann, soll es doch eine einheitliche Programmierbasis für die nächste Generation von Web-Applikationen schaffen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Standard Life, Frankfurt am Main

Darüber hinaus tritt Zend dem Eclipse-Konsortium als Strategic Developer bei und will innerhalb von Eclipse ein PHP-Projekt organisieren und leiten.

Neben Zend sind am "PHP Collaboration Project" auch weitere Unternehmen beteiligt, darunter IBM, Oracle, MySQL, Intel, Actuate, ADP, FileMaker, Schematic, StepUp Commerce, OmniTI, 100days.de, SugarCRM, bebe.com sowie Marco Tabini vom PHP Architect Magazine.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 299,00€

jockl 19. Okt 2005

joa, wenn se das hinbekommen, das so leicht wie rails zu machen, dann sollte das was...

Uli Stärk 19. Okt 2005

Bin mal gespannt, ob sich daraus was richtig brauchbares entwickelt, oder "nur" eine...


Folgen Sie uns
       


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /