Abo
  • IT-Karriere:

Klapphandy von Panasonic mit 2-Megapixelkamera und Bluetooth

Tri-Band-Handy VS6 mit Emotion Messaging und 32 MByte Speicher

Panasonic hat mit dem VS6 ein Klapphandy vorgestellt, dass mit einem 16,7-Millionen-Farbdisplay und einer 2-Megapixel-Digitalkamera samt Serienbildfunktion ausgestattet ist. Das in vielen anderen Panasonic-Handys zu findende "Emotion Messaging" steckt ebenso wie Bluetooth im VS6.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display im VS6 soll maximal 16,7 Millionen Farben darstellen, die Auflösung wurde nicht genannt. Panasonic verspricht, dass die Display-Helligkeit 300 Candela erreicht. Ein Außendisplay bietet das Klapphandy nicht, so dass es zum Einsehen von Mitteilungen oder Statusinformationen geöffnet werden muss, was durch eine Seitentaste auch mit nur einer Hand leicht möglich sein soll.

Panasonic VS6
Panasonic VS6
Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Mit der integrierten 2-Megapixel-Kamera können bis zu 15 Fotos in Folge geknipst werden und der Kamera steht ein 5faches Digitalzoom zur Seite. Die Fotos lassen sich im 32 MByte großen Speicher des 96 x 46 x 21 mm messenden Taschentelefons ablegen. Zudem unterstützt das Tri-Band-Handy für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz auch GPRS der Klasse 10.

Mit dem von Panasonic in verschiedenen Handy-Modellen enthaltenen "Emotion Messaging" soll man im Vorfeld über den groben Inhalt einer Nachricht informiert werden. Dazu verspricht der Hersteller, dass die Art des in einer SMS enthaltenen Emoticons alias Smiley analysiert wird. Darauf reagiert das Verfahren mit unterschiedlichen Leuchtmustern und -farben.

Zu den weiteren Leistungsdaten zählen ein Browser nach WAP 2.0, ein Kalender, die Unterstützung von Real-Music-Klingeltönen, eine Infrarotschnittstelle sowie Bluetooth. Das 101 Gramm wiegende Handy liefert mit einer Akkuladung eine Sprechdauer von bis zu 8 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus beachtliche 18 Tage durch.

Panasonic will das VS6 im November 2005 zum Preis von 329,- Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. ab 194,90€

Landau 19. Okt 2005

Falsch! Ist immer wieder lustig, dass Leute besonders bei Kameras und der Kritik immer...

Prey 19. Okt 2005

und schon wieder ein billiger Versuch eine Produkteigenschaft als unnütz hinzustellen...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /