• IT-Karriere:
  • Services:

MIMP: Webmail für mobile Geräte

Mobile Version von IMP auf Horde-Basis

Mit MIMP entwickelt das Horde-Projekt eine mobile Version des bekannten Webmail-Clients IMP auf Basis des Horde-PHP-Frameworks. MIMP unterstützt bisher nur grundlegende Funktionen und ist in einer ersten Alpha-Version erschienen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

MIMP basiert auf dem Webmail-Client IMP, ist aber speziell für mobile Geräte wie Handys oder PDAs gedacht, die über WAP oder einen anderen, mobilen Browser auf den Webmailer zugreifen. Dabei sollen die bisher implementierten Funktionen trotz Alpha-Status relativ stabil sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Der Webmail-Client erkennt die Art des verwendeten Browsers automatisch und liefert entsprechend eine WML- oder eine abgespeckte XHTML-Seite aus. MIMP lässt sich aber auch mit einem ganz normalen Browser aufrufen, was nach Aussage der Entwickler sinnvoll ist, wenn nur eine sehr geringe Bandbreite zur Verfügung steht.

Bisher beherrscht MIMP die grundlegenden Funktionen eines Webmail-Clients: Er zeigt Mailboxen an und kann, bei Mailboxen mit viel Inhalt, zwischen den Seiten wechseln. Außerdem zeigt MIMP E-Mails an und kann diese löschen, beantworten oder weiterleiten. Neue Nachrichten kann man ebenfalls erstellen. Damit ist MIMP noch ein ganzes Stück von IMP entfernt, der Funktionen bietet, die sich so normal nur in Desktop-Mail-Clients finden. Inwieweit diese Funktionen für MIMP übernommen werden sollen, verraten die Entwickler jedoch nicht.

Wie IMP basiert MIMP auf PHP und dem Open-Source-Application-Framework Horde. Dieses stellt 62 unabhängige Klassenbibliotheken für die Entwicklung webbasierter Anwendungen bereit und bildet derzeit die Basis für zahlreiche Applikationen.

Die Alpha-Version von MIMP kann von der Horde-Seite heruntergeladen werden. Die Entwickler freuen sich über Tester, raten aber vom Einsatz in produktiven Umgebungen noch ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  2. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...

Anonymaus 20. Okt 2005

Hatte ich ganz genauso. Das AJAX-Konzept gefällt mir gut, aber solange es noch keine...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /