Abo
  • Services:

coPark.de: Parkplatz-Abrechnung per Handy

Mobilfunk-gestütztes System soll Parkplatz-Sharing fördern

Kostenpflichtiges Parken ohne Bargeld verspricht coPark.de. Aus einem dreijährigen Forschungsprojekt an der Fakultät für Informatik der TU München hervorgegangen, bietet das Unternehmen ein System für die bargeldlose Nutzung und Bewirtschaftung von Parkplätzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Schranken von Parkhäusern und Tiefgaragen können Nutzer von coPark.de mit einem kostenfreien Anruf vom Handy aus öffnen. Auf die gleiche Weise melden sie ihren Parkvorgang auf offenen Parkplätzen oder am Straßenrand an und ab. Kontrolliert wird mit Hilfe eines mobilen Endgeräts.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen

Zudem bietet coPark.de die Möglichkeit, freie Parkplätze im Internet zu suchen und direkt zu reservieren. Einen elektronischen Parkschein verschickt das coPark.de-System dann per SMS und vor Ort identifiziert sich der Parkplatznutzer - ähnlich wie bei den Leihfahrrädern der Deutschen Bahn - per Anruf mit seinem Handy. Alternativ kann er seine persönliche coPark.de-PIN auf einem Tastenfeld eingeben.

Vorteile soll das System aber auch für Parkplatz-Betreiber bieten. Auf Automaten und Parkscheine könnte weitgehend verzichtet werden, die Kunden bezahlen minutengenau per Bankeinzug am Monatsende.

Darüber hinaus soll das System "Parkplatz Sharing" ermöglichen, denn viele Inhaber von Parkplätzen belegen diese nicht rund um die Uhr. Ungenutzte Zeitfenster können so durch coPark.de weitervermittelt werden.

Auf der Systems 2005 in München verteilt coPark.de Gutscheine für die Nutzung seiner Parkplätze an den Universitäten in der Münchener Innenstadt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

PremiumParking 21. Okt 2005

Sehe ich aehnlich, aber mir wuerde das ganze auch schon ohne die...

Markus Olschewski 21. Okt 2005

Hallo, klar ist eine Mehrfachnutzung sinnvoll und interessant, wobei, wenn ich die die...

wuerstchen 20. Okt 2005

auch in wien gibts das. klar, dass man in deutschland erstmal 3 jahre forschen muss ;-)

DAS ORAKEL 19. Okt 2005

http://www.schlauer-parken.de/


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /