AJAX für unterwegs

Minimo als Basis für mobile Webapplikationen

Doug Turner arbeitet seit geraumer Zeit an Minimo, einem "Mini-Mozilla" für Smartphones. Zusammen mit der France Telecom hat Turner in den letzten Monaten versucht, mit passenden Anwendungen für Minimo die wichtigsten Fragen von Handy-Nutzern zu klären.

Artikel veröffentlicht am ,

Es seien vor allem drei Fragen, die Handy-Nutzer interessieren, so Turner: Wo bin ich? Wo ist der andere? Wo ist etwas? Und diese Fragen sollen mit Hilfe eines kleinen, AJAX-fähigen Browsers und den passenden Webapplikationen beantwortet werden, so Turner.

Stellenmarkt
  1. Technischer Projektleiter (m/w/d) Hardware E-Mobility
    Continental AG, Nürnberg
  2. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg
Detailsuche

Einige Ideen dazu hat er zusammen mit der France Telecom umgesetzt, darunter eine Variante von Google-Maps, die auch im Minimo laufen soll. Darin eingezeichnet ist die Position, deren Weg sich so verfolgen lässt. In einem weiteren Schritt könnte man dies nun erweitern, so dass auf der Karte erkennbar wird, wo sich die eigenen Freunde oder Familienmitglieder gerade aufhalten. Das Ganze erinnert dabei an die "Karte des Rumtreibers" aus Harry Potter.

Ein anderes "Widget" zeigt die Tracking-Informationen von Paketdiensten, wobei die Nutzung deutlich einfacher vonstatten gehen soll, als sich dies bei Nutzung der normalen Webseiten auf dem Handy darstellen würde.

Die Arbeiten zeigen, was mit mobilen Diensten und standardbasierten Webapplikationen möglich ist, wenn auch die Hardware der Geräte oft wohl noch zu schwach ist, um die Applikationen mit adäquater Geschwindigkeit umzusetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Urlie 05. Jan 2006

umfangreiche Infos zum Thema AJAX gibts übrigens auf: http://www.ajax-community.de AJAX...

Dude 19. Okt 2005

jaja und wenn Mamma dann Pappa auf der Handy-Karte in die Herbertstraße einbiegen sieht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitkom
Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
Artikel
  1. Bundestagswahl: Hacker-Angriff auf Statistisches Bundesamt
    Bundestagswahl
    Hacker-Angriff auf Statistisches Bundesamt

    Unbekannte haben das Statistische Bundesamt angegriffen. Der Bundeswahlleiter gibt für die bevorstehende Wahl Entwarnung.

  2. Smartwatch: Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer
    Smartwatch
    Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer

    Die Apple Watch Series 7 beherrscht einen bisher unbekannten Funk-Datentransfermodus. Das zeigen Anmeldeunterlagen in den USA.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /