Abo
  • Services:
Anzeige

Gmail auch in Großbritannien umbenannt

Markenrechtsstreit um Gmail zwingt Google zur Umbenennung

Ab sofort ist Googles E-Mail-Dienst Gmail auch in Großbritannien umbenannt worden und heißt nun - wie in Deutschland - Google Mail statt Gmail, berichtet BBC. Neue Nutzer aus Großbritannien erhalten somit nun standardmäßig keine Gmail-Domain mehr, sondern die aus Deutschland bereits bekannte Domainkennung @googlemail.com.

Wie die britische BBC berichtet, verteilt Google an Neukunden des E-Mail-Dienstes in Großbritannien nun neue Adressen nur noch mit der Domain @googlemail.com. In Deutschland gibt Google ebenfalls seit Juli 2005 keine neuen E-Mail-Adressen mit Gmail-Domain mehr aus. Allerdings sind alle bislang vergebenen E-Mail-Adressen mit der Domain @googlemail.com ebenfalls unter der Domain @gmail.com erreichbar. Vermutlich gilt das nun auch für den britischen Fall.

Anzeige

Wie berichtet sind kürzlich Verhandlungen zwischen Google und dem britischen Unternehmen Independent International Investment Research (IIIR) gescheitert. IIIR betreibt auf dem britischen Markt seit Mai 2002 einen webbasierten E-Mail-Dienst unter der Bezeichnung "G-Mail web based email" für das Tochterunternehmen Pronet. Seitdem ist auch die Marke eingetragen worden, gibt IIIR an. Das im Bankenwesen aktive Unternehmen bietet unter anderem Untersuchungen zu Wechselkursen für Finanzinstitute. Erst im April 2004 startete Google dann seinen E-Mail-Dienst Gmail.

IIIR hatte nach eigenen Angaben mit Google 15 Monate lang seit April 2004 verhandelt, um den Konflikt um den Namen zu bereinigen. Allerdings sei man nicht zu einer einvernehmlichen Lösung gekommen, wobei IIIR angibt, dass Google die Verhandlungen beendet hat, ohne IIIR direkt zu informieren. Dieses abrupte Verhandlungsende erfolgte demnach einen Tag vor dem Start von Google Talk, einem Instant Messenger mit VoIP-Funktion, für den eine Gmail-Einladung benötigt wird. Obwohl Google Gmail nun auch in Großbritannien umbenannt hat, ist nicht ausgeschlossen, dass IIIR noch gegen Google vor Gericht zieht.

In Deutschland sorgte ein Namensstreit um die Bezeichnung Gmail bereits dafür, dass der Dienst hier zu Lande seit Juli 2005 den Titel Google Mail trägt. Vorausgegangen waren Markenrechtsauseinandersetzungen zwischen Google und Daniel Giersch, dem Inhaber der deutschen Marke DE-300 25 697 "G-Mail ...und die Post geht richtig ab.".

Beide Fälle zeigen, dass Google offenbar bei der Namensgebung von Gmail mit wenig Umsicht vorgegangen ist. Üblicherweise recherchieren Unternehmen, bevor sie eine zu nutzende Marke verwenden, ob diese nicht bereits von anderen Firmen eingesetzt wird oder ob die zu nutzende Marke mit anderen Markenrechten kollidiert. Dies scheint Google im Falle von Gmail entweder gar nicht oder nur unzureichend getan zu haben, wie die beiden Auseinandersetzungen in Deutschland und Großbritannien zeigen.


eye home zur Startseite
Moeppi30001 05. Mär 2006

Bitte schicken Sie mir auch eine Einladung

Missingno. 20. Okt 2005

Naja, die sehen wohl nur registrierte User: crazy32@gmail.com (Falls sich jemand daran...

Ano 19. Okt 2005

Hi Leute, hab grad erfahren, dass man auch einfach statt @googlemail.com ganz einfach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. NetApp Deutschland GmbH, Neu-Isenburg
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    KaeseSchnitte | 03:27

  2. Re: Migration X11 -> Wayland

    Teebecher | 03:18

  3. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    KaeseSchnitte | 03:11

  4. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    lurchie | 02:55

  5. Spectre und ältere Rechner

    Thobar | 02:52


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel