Abo
  • Services:

OpenPKG 2.5 nutzt GCC 4

Paketverwaltung für 19 Unix-Plattformen mit rund 580 Paketen

In der Version 2.5 setzt OpenPKG auf den GCC 4.0 und liefert zahlreiche neue Softwarepakete. Die Software bietet eine einheitliche Paketverwaltung über Systemgrenzen hinweg, was die Wartung heterogener Systemlandschaften erleichtern soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenPKG 2.5 ist für 19 verschiedene Unix-Arten erhältlich, darunter FreeBSD 5.4 und 6.0, Debian GNU/Linux 3.1, Fedora Core 4, Red Hat Enterprise Linux 4 und Suse Linux 10. Weiterhin läuft OpenPKG auch auf Systemen wie IBM AIX 5.1 oder HP-UX 11.11. Für MacOS X 10.3 steht OpenPKG ebenfalls zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. LEONI AG, Nürnberg

Die neue Version und die enthaltenen Anwendungen haben die Entwickler vom GCC 3.4 auf den GCC 4.0 migriert. Die Liste der Applikationen ist außerdem auf inzwischen 904 Pakete angewachsen, von denen 579 in Version 2.5 enthalten sind. Dazu zählen unter anderem Apache, Bash, BIND, GCC, MySQL, OpenSSH, Perl, Postfix, PostgreSQL, Samba, Squid, und Vim.

OpenPKG verwendet RPM, um eine zusätzliche Ebene im Betriebssystem zu installieren. Das RPM-Format wurde erweitert, so dass es unabhängig vom verwendeten System ist und auch keine original RPM-Installation braucht. Durch die minimale Verbindung mit dem Betriebssystem kann OpenPKG sogar in mehreren Instanzen gleichzeitig installiert werden.

OpenPKG 2.5 steht ab sofort zum Download bereit. Das Projekt wurde im Jahr 2000 von Ralf S. Engelschall und Cable & Wireless als Sponsor ins Leben gerufen und im Januar 2002 als Open Source veröffentlicht. Mittlerweile entwickelt die OpenPKG Foundation die freie Paketverwaltung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (nur für Prime-Mitglieder)

Benjamino 19. Okt 2005

Bedeutet das dann, dass die nächste Kolab (wird wegen der aktuellen Sicherheitsprobleme...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /