Abo
  • IT-Karriere:

Elektronisches Papier in Subnotebook-Größe

LG.Philips LCD und E Ink zeigen 10,1-Display mit elektronischem Papier

E Ink hat zusammen mit LG.Philips LCD auf Basis von E Inks elektronischem Papier ein Display entwickelt, das mit einer Diagonalen von 10,1 Zoll an die Displaygröße von Subnotebooks heranreicht. Das Display misst in der Dicke nicht einmal 300 Mikron.

Artikel veröffentlicht am ,

Das dünne und flexible, papierweiße Display misst in der Diagonale 10,1 Zoll und bringt es dabei auf eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Der Prototyp kommt somit auf etwa 100 Pixel pro Zoll. Dabei bietet das Display einen Kontrast von 10:1 und kann vier Graustufen darstellen.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  2. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Es basiert auf dem von E Ink entwickelten Material "Imaging Film", das laut Hersteller aussieht wie auf Papier gedruckte Tinte. Es kann zudem wie Papier gerollt werden und verbraucht nur etwa ein Hundertstel der Energie eines LCDs, da es seine Inhalte ohne weitere Stromzufuhr halten kann.

Als Basis kommt eine Stahlfolie von Sumitomo zum Einsatz, die den TFT-Herstellungsprozess überstehen kann, wurde es doch im gleichen Prozess mit gleichem Equipment hergestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

MartyK 20. Okt 2005

Es ist schon ein Unterschied, eine Zeitung zu lesen, die man überall lesen kann oder...

Papiermüllverme... 19. Okt 2005

klar, und Telefon braucht auch keiner, ich will die Reaktion desjenigen, mit dem ich...

NN 19. Okt 2005

ich würde internetseiten gerne aufm klo lesen, da ich dort keine zeitung lese ^^ also...

Johnny Cache 19. Okt 2005

Die Antwort darauf ist seit ewigen Zeiten... in zwei Jahren!


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /