Abo
  • Services:

Motorola kann Gewinn mehr als verdreifachen

Umsatzbringer Razr-Handy

Motorola konnte in seinem dritten Bilanzquartal 2005 einen Gewinn von 1,75 Milliarden US-Dollar ausweisen, während es ein Jahr zuvor lediglich 479 Millionen US-Dollar waren. Dies entspricht 69 US-Cent pro Aktie gegenüber 20 US-Cent im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz wuchs von rund 7,5 Milliarden US-Dollar auf nunmehr 9,42 Milliarden US-Dollar (plus 26 Prozent), wobei den Angaben des US-Unternehmens nach besondere Umsatztreiber die höherwertigen Handys mit Fotofunktion waren. Ein besonderer Renner war das Razr-Gerät, das sich vor allem in der einsetzenden Herbstsaison - in den USA gleichzeitig der Beginn des neuen Schuljahres - gut verkaufte.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Den weltweiten Marktanteil im Handy-Bereich hat Motorola nach eigenen Angaben im Jahresvergleich um 5,5 Prozent auf jetzt ungefähr 19 Prozent gesteigert, während die Steigerung gegenüber dem 2. Quartal 2005 bei ungefähr einem Prozentpunkt lag. Im dritten Quartal wurden 38,7 Millionen Handys ausgeliefert, davon 6,5 Millionen Razrs. Bislang wurden insgesamt 12 Millionen Razrs verkauft.

Für das laufende vierte Quartal 2005 hat sich Motorola einen Gewinn von 32 bis 34 US-Cent pro Aktie zum Ziel gesetzt, während man beim Umsatz zwischen 10,3 und 10,5 Milliarden US-Dollar landen möchte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 9,99€

Schoki 19. Okt 2005

Also ich muss dem Vorredner zustimmen, ohne es böse zu meinen. Du scheinst in Sachen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /