Abo
  • IT-Karriere:

Der Linux-Desktop soll standardisiert werden

Linux Standard Base Desktop Projekt gestartet

Die Free Standards Group hat zusammen mit der Arbeitsgruppe Linux Standard Base (LSB) das "LSB Desktop Projekt" gestartet. Mit Unterstützung von namhaften Unternehmen wie Adobe, IBM, Intel, HP, Linspire, Mandriva, Novell, RealNetworks, Red Hat und Trolltech sollen Standards für den Linux-Desktop festgelegt und so die Entwicklung von Desktop-Applikationen für Linux vereinfacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den Standards für den Linux-Desktop soll eine Basis geschaffen werden, an der sich Applikationsentwickler orientieren können. Diesen will man so ersparen, ihre Applikationen auf unterschiedliche Distributionen anpassen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Die Idee des LSB-Desktop-Projekts folgt damit der Linux Standard Base, unter deren Dach auch "LSB Desktop Projekt" laufen soll. Dabei geht es vor allem darum festzuschreiben, welche Software-Bibliotheken und Toolkits in welchen Versionen vorhanden sein müssen. Die Desktop-Spezifikation soll auf bestehenden Standards aufsetzen, beispielsweise freedesktop.org.

Eine erste Spezifikation will das LSB-Desktop-Projekt Anfang 2006 veröffentlichen, die Zertifizierungen sollen kurze Zeit später beginnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. (u. a. 20% auf Monitore mit Gutschein: NBBACERMID)

BSDDaemon 21. Okt 2005

Tu nicht so als wolltest du es verstehen. Nicht von sich auf andere schliessen.

Ashura 19. Okt 2005

Danke, diese Information war mir noch nicht bekannt. Gruß, Ashura

BSDDaemon 18. Okt 2005

Da die entsprechende Pakete alle frei sind und auch als srpms vorliegen... aber darum...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

    •  /