HTML-Tag lässt Firefox und Thunderbird abstürzen

Exploit ist nur eine Zeile lang

Beim Anzeigen von HTML-Seiten bzw. -Mails können der Browser Firefox und der E-Mail-Client Thunderbird mit nur einer Codezeile zum Absturz gebracht werden. Ein Patch existiert bereits seit 2004, ist aber erst in Firefox 1.5 enthalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Whitedust Security meldet, dass alle Firefox-Versionen inklusive 1.0.7 betroffen seien. Thunderbird ist bis einschließlich Version 1.0.6 anfällig für das Problem. Nutzer berichten jedoch, dass auch Mozilla und der Internet Explorer betroffen sind.

Stellenmarkt
  1. IT-System- und Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Stadt Freising Personalamt, Freising bei München
  2. Senior IIoT / Network Developer (m/w/d)
    symmedia GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Ursache ist der Tag "sourcetext", der in Kombination mit anderen Tags, wie "strong", die CPU-Last auf 100 Prozent steigen lässt. Das Programm reagiert nicht mehr und lässt sich dementsprechend nicht mehr sauber beenden. Whitedust bietet einen Beispiel-Code zum Download an. Ferner kann auf der Website der eigene Browser auf Verwundbarkeit getestet werden.

In der Mozilla-Fehlerdatenbank taucht das Problem jedoch schon seit Juni 2003 auf. Einen Patch gibt es seit September 2004 - dieser ist aber erst in den Beta-Versionen von Firefox 1.5 und Mozilla 1.8 enthalten, so dass diese nicht mehr vom Problem betroffen sind. Whitedust empfiehlt daher, auf diese Versionen umzusteigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Max Kobalski 23. Okt 2005

Meinst du ernsrhaft, das sei ein Argument, daß es etwas gibt, das noch übler suckt...

Peter Unlustig 19. Okt 2005

Es ist eigentlich schwer nachzuvollziehen, was Leute bewegt, mit solchen löchrigen...

ernstl. 19. Okt 2005

Peinlich!

MartyK 19. Okt 2005

Ich mag dich auch. Deshalb nenne ich dich ja hin und wieder Schätzchen. :)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /