Sound Blaster X-Fi macht Probleme auf Nforce4-Boards

Lösung: Entweder neues BIOS fürs Mainboard oder Soundkarten-Umtausch

Creatives neue Soundkarten-Generation X-Fi sorgt auf Nvidias Nforce4-Mainboards für Ärger. Im eigenen Forum bestätigte der Hersteller das Problem, das sich aber lösen lassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Probleme sollen nur die mit 2 MByte bestückten Creative-Soundkarten "X-Fi Xtreme Music" und "X-Fi Platinum" machen. Auf Nforce4-Mainboards - und laut Creative nur auf diesen - sorgen sie für Abstürze oder dafür, dass der Rechner nicht mehr starten will. Unter Windows werden auch mehrere "Unknown PCI Device"-Einträge in der Liste der erkannten Hardware aufgeführt und zwingen das System letztlich per Blue Screen of Death (BSOD) in die Knie. Wer ständige Neustarts seit dem Einstecken seiner X-Fi-Karte erlebt, der kann ebenfalls von dem Fehler betroffen sein.

Stellenmarkt
  1. Teamlead Software Test (m/w/d) Automotive
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Einige Mainboard-Hersteller haben bereits BIOS-Updates für ihre Nforce4-Mainboards veröffentlicht, mit denen die Abstürze oder Boot-Probleme beseitigt werden. Sollte der Mainboard-Hersteller bisher kein entsprechendes BIOS-Update angeboten haben, so hilft es nur, die X-Fi-Karte als Garantiefall einzuschicken und durch eine Karte mit modifizierter Firmware austauschen zu lassen. Creative empfiehlt, sich vorher mit dem Kundendienst in Verbindung zu setzen.

Zum Download bietet Creative die Austausch-Firmware nicht an. Die Sound-Blaster-Modelle X-Fi Fatal1ty FPS und die X-Fi Elite Pro sollen nicht betroffen sein. Wer mit den verschiedenen X-Fi-Karten Probleme mit der Audioqualität hat, für den empfehlen sich die aktuellen Windows-Treiber (Version 2.07.0003) vom August 2005, allerdings berichten einige Nutzer in den Creative-Foren noch von nicht beseitigtem Knacksen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Landsat-9: Erdbeobachtung startet heute Abend
    Landsat-9
    Erdbeobachtung startet heute Abend

    Die NASA schickt am Abend des 27. September den Landsat-9 Satelliten ins All. Seit 49 Jahren beobachtet die Reihe die Erdoberfläche.

  2. Artemis: NASA zeigt neue Bilder ihrer SLS-Mondrakete
    Artemis
    NASA zeigt neue Bilder ihrer SLS-Mondrakete

    Mit der Artemis-Mission sollen bis 2024 wieder Menschen auf dem Mond landen. Nun zeigt die NASA aktuelle Bilder ihrer Mondträgerrakete.

  3. Samsung Galaxy Tab S7+ bei Amazon um 230 Euro reduziert
     
    Samsung Galaxy Tab S7+ bei Amazon um 230 Euro reduziert

    Samsung-Produkte zum Spitzenpreis gibt es jetzt eine Woche lang bei Amazon, darunter Tablets, Smartphones, Haushaltsgeräte und vieles mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /