Abo
  • Services:

Sound Blaster X-Fi macht Probleme auf Nforce4-Boards

Lösung: Entweder neues BIOS fürs Mainboard oder Soundkarten-Umtausch

Creatives neue Soundkarten-Generation X-Fi sorgt auf Nvidias Nforce4-Mainboards für Ärger. Im eigenen Forum bestätigte der Hersteller das Problem, das sich aber lösen lassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Probleme sollen nur die mit 2 MByte bestückten Creative-Soundkarten "X-Fi Xtreme Music" und "X-Fi Platinum" machen. Auf Nforce4-Mainboards - und laut Creative nur auf diesen - sorgen sie für Abstürze oder dafür, dass der Rechner nicht mehr starten will. Unter Windows werden auch mehrere "Unknown PCI Device"-Einträge in der Liste der erkannten Hardware aufgeführt und zwingen das System letztlich per Blue Screen of Death (BSOD) in die Knie. Wer ständige Neustarts seit dem Einstecken seiner X-Fi-Karte erlebt, der kann ebenfalls von dem Fehler betroffen sein.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Einige Mainboard-Hersteller haben bereits BIOS-Updates für ihre Nforce4-Mainboards veröffentlicht, mit denen die Abstürze oder Boot-Probleme beseitigt werden. Sollte der Mainboard-Hersteller bisher kein entsprechendes BIOS-Update angeboten haben, so hilft es nur, die X-Fi-Karte als Garantiefall einzuschicken und durch eine Karte mit modifizierter Firmware austauschen zu lassen. Creative empfiehlt, sich vorher mit dem Kundendienst in Verbindung zu setzen.

Zum Download bietet Creative die Austausch-Firmware nicht an. Die Sound-Blaster-Modelle X-Fi Fatal1ty FPS und die X-Fi Elite Pro sollen nicht betroffen sein. Wer mit den verschiedenen X-Fi-Karten Probleme mit der Audioqualität hat, für den empfehlen sich die aktuellen Windows-Treiber (Version 2.07.0003) vom August 2005, allerdings berichten einige Nutzer in den Creative-Foren noch von nicht beseitigtem Knacksen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

UTHER 18. Okt 2005

mal wieder ist von solchen problemen in den ganzen tests ncihts zu lesen...weder ct oder...

schlafmütze 18. Okt 2005

sorry, hatte ich zur genüge...never again


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /