Neue Ausgabe der Open Clip Art Library

Über 6.900 Grafiken

Die Open Clip Art Library 0.18 wurde veröffentlicht und enthält über 6.900 Grafiken von mehr als 500 Künstlern. Neben neuen Grafiken wurde die Bibliothek auch um zusätzliche Kategorien erweitert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für die neue Version hatten die Macher der Open Clip Art Library nach Tierbildern gesucht und die passenden Beiträge eingepflegt. Weiterhin gibt es besonders viele neue Grafiken zu Themen wie Büro oder Sport. Doch auch die Flaggenkollektion wurde überarbeitet.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Zudem wurden die Hauptkategorien "Wissenschaft" und "Elektronik" hinzugefügt. An neuen Unterkategorien sind unter anderem "Religion", "Astronomie" und "Netzwerk" hinzugekommen.

Für die kommende Version 0.19 erbittet das Team der Open Clip Art Library Einsendungen zum Thema Halloween und freut sich besonders auf fertige Vorlagen für OpenOffice.org oder Scribus.

Die über 6.900 Grafiken liegen im SVG-Format vor und stehen auf der Projektseite zum Download bereit. Alle Grafiken unterliegen einer Creative-Commons-Lizenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thilo Pfennig 22. Okt 2005

Die sind eigentlich alle Public Domain. D.h. Du kannst Dir damit sogar den Hintern...

Melanchtor 19. Okt 2005

Kann SVG alles was WMF kann? Müssige Frage. Ein Vektorformat in ein Bitmap umzuwandeln...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /