Abo
  • Services:

Sanyo: Kamera-Displays mit 100%-NTSC-Gamut-Umfang

Niedriger Stromverbrauch bei hohen Auflösungen

Sanyo Epson stellt auf der FPD International 2005 in Yokohama (Japan) drei kleine Displays vor, die 100 Prozent des NTSC-Gamuts abdecken sollen. Die Displays mit Diagonalen von 2,2, 2,8 und 4,5 Zoll sind vor allem für mobile Anwendungen beispielsweise in Kameras, PDAs und Mobiltelefonen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 2,2-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln, das mit 2,8 Zoll wie auch das 4,5-Zoll-Gerät 640 x 480 Pixel. Die von Sanyo Epson "Photo Fine Chromarich" getaufte Technologie soll nicht nur den Farbumfang, sondern auch einen weiten Einblickwinkel nebst geringem Stromverbrauch ermöglichen, was bei mobilen Geräten besonders interessant sein dürfte.

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Bisherige Farb-LCDs für Handys weisen nur 40 bis 70 Prozent des NTSC-Farb-Gamuts auf, wobei im Schnitt ungefähr 50 Prozent erreicht werden, so Sanyo. Die Farbtechnologie soll vor allem die Wiedergabe von smaragdgrünen und blauen Farbtönen verbessern.

Die Displays sollen Anfang 2006 in die Massenproduktion gehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  4. 4,99€

ARTUR 02. Nov 2005

kickedbyheise 18. Okt 2005

100 % ACK

demon driver 18. Okt 2005

Wenn sie's jetzt vielleicht irgendwann doch nochmal schaffen, die Auflösung zu erhöhen, z...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /