Spam-Filter DSPAM in neuer Version

Version 3.6 mit neuen Anti-Spam-Strategien

Nuclear Elephant hat seinen Spam-Filter DSPAM in der Version 3.6 veröffentlicht. Die neue Version unterstützt eine Verifikation über LDAP, Markovian Discrimination sowie ein optimiertes, automatisches Whitelisting.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Anti-Spam-Tool DSPAM hat zahlreiche Verbesserungen erfahren. So wurde das automatische Whitelisting überarbeitet und soll nun weniger umständlich sein. Bei Verwendung eines PostgreSQL-Backends arbeitet DSPAM zudem jetzt flotter. In Verbindung mit den unterstützten Datenbanken, wie MySQL oder PostgreSQL, erlaubt DSPAM 3.6 zudem eine Verifizierung der Nutzer über das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP).

Stellenmarkt
  1. UGC-Manager E-Business (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Agiler Inhouse Java Softwerker (m/w/d)
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
Detailsuche

Neu hinzugekommen ist außerdem die Unterstützung des Open-Source-Virenscanners Clam AntiVirus (ClamAV). DSPAM kann direkt mit einem laufenden Clam-Daemon kommunizieren, um so alle eingehenden E-Mails auf Viren zu prüfen. Bei einem positiven Ergebnis gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie sich DSPAM verhalten kann.

In Bezug auf die Spam-Filterung wurde die "Markovian Discrimination" implementiert. Das Verfahren der Markovian Classification wird bisher im CRM114-System eingesetzt und verspricht - laut Nuclear Elephant - eindrucksvolle Ergebnisse.

Weiterhin kann DSPAM Domains blocken, wobei E-Mails von blockierten Domains in Quarantäne kommen, jedoch nicht als Spam gelernt werden. Ebenfalls wurde die Logging-Funktion erweitert und der Quellcode an einigen Stellen aufgeräumt. Darüber hinaus widmete sich Nuclear Elephant der Dokumentation, um mit deren Hilfe eine einfachere Installation zu gewährleisten.

Einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Änderungen in DSPAM 3.6 bieten die Release Notes.

Der Spam-Filter DSPAM verspricht eine hohe Spam-Erkennungsrate von rund 99,95 Prozent, entsprechende Konfiguration und ausreichendes Training der Software vorausgesetzt. Die Software kann mit diversen Mail Transfer Agents (MTAs) integriert werden, ist aber auch eigenständig oder in Kombinationen mit anderen Anti-Spam-Tools lauffähig.

Eingehende Mails werden gefiltert und vom User per Web-Front-End bestimmten Gruppen zugeordnet. Die Software lernt so, E-Mails der verschiedenen Bereiche, zum Beispiel Privat, Arbeit, Spam, zu erkennen und ordnet diese fortan selbst ein. Falsch erkannte E-Mails müssen umsortiert werden, um die Erkennungsrate zu erhöhen.

DSPAM v3.6.0 steht unter der GPL und kann ab sofort bei Nuclear Elephant heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Connect-App
CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
Artikel
  1. Aqua Shift: Xbox-Gamepad mit gummierten Seitengriffen
    Aqua Shift
    Xbox-Gamepad mit gummierten Seitengriffen

    Microsoft hat einen weiteren Controller für die Xbox Series X/S/S vorgestellt. Neben einer frischen Farbe bietet das Eingabegerät mehr Grip.

  2. Ladestationen: Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich
    Ladestationen
    Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich

    Die Nutzung der Tesla-Supercharger kostet ab sofort mehr. Die Preise für das Laden liegen nun bei 0,40 Euro pro kWh - spürbar höher als Anfang 2021.

  3. Zetta: Russisches E-Auto mit originellem Antrieb soll 2021 kommen
    Zetta
    Russisches E-Auto mit originellem Antrieb soll 2021 kommen

    Die Serienproduktion des ersten russischen Elektroautos Zetta soll bald beginnen. Der Kleinwagen verfügt als Besonderheit über Radnabenmotoren.

Thomas 18. Okt 2005

Aha, der werte Herr macht Werbung für sein Blog?! ;-) --Thomas



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /