Abo
  • Services:

Audio-Verstärker für PCs mit Windows Media Center

Simplifi will Nutzern zusätzliche Fernbedienung ersparen

Für Wohnzimmer-PCs mit Windows XP Media Center 2005 hat Simplifi Digital einen Audio-Verstärker angekündigt, der sich über die MCE-Oberfläche und die PC-Fernbedienung steuern lässt. Die 75er-Serie der Verstärker soll es sowohl für 5.1- als auch für 7.1-Surround-Sound geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorteile gegenüber herkömmlichen Verstärkern soll zum einen die Bedienung über Windows XP MCE 2005 mit sich bringen, wobei auch der Media-Center-Stand-by-Modus unterstützt wird. Die üblichen Verstärkerfunktionen werden über den Soundchip des PCs gesteuert. Die Simplifi-Verstärker schalten sich automatisch mit dem PC ein und aus. Dafür könnte die USB-Schnittstelle gedacht sein, die sich auf der Rückseite befindet.

Simplifi Modell 7075
Simplifi Modell 7075
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Anschluss finden PCs mit analogem Tonausgang, ein Windows XP MCE 2005 ist keine Voraussetzung. Das Modell 5075 ist für Soundkarten mit 5.1-Kanal-Raumklang und das Modell 7075 für 7.1-Kanal-Raumklang gedacht. Anschluss finden dann jeweils handelsübliche HiFi-Lautsprecher. Die Verstärkerleistung gibt Simplifi mit bis zu 50 Watt RMS pro Kanal an.

Beide aktiv gekühlten Verstärkermodelle sollen preislich bei 350,- US-Dollar (5075) bzw. bei 450,- US-Dollar (7075) liegen und im November 2005 in den USA auf den Markt kommen - wahlweise in schwarzer Lackierung oder in gebürstetem Aluminium. Für Europa hat der Hersteller Simplifi Digital noch keine Pläne verkündet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,99€

Scooter 13. Mai 2006

Ich habe mir die 5.1 Version gekauft, da ich sehr viel Wert auf Klang lege und nicht auf...

Salato 17. Okt 2005

Nee ... tatsächlich nicht!

Silence 17. Okt 2005

Das ist bei jedem Media Center so! von daher sind die alle eine "Verschwendung...

Escom2 17. Okt 2005

Zu dem Preis gibt es ausgewachsene HiFi Verstärker mit Digitaleingang. Welcher Holzkopf...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /