Abo
  • Services:

NTFS-Treiber für Linux mit verbesserter Schreibunterstützung

Änderung der Dateigröße wird möglich

Anton Altaparmakov, Betreuer des Linux-NTFS-Projektes, hat eine verbesserte Schreibunterstützung für den freien NTFS-Treiber angekündigt. So sind jetzt auch Änderungen der Dateigröße möglich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zurzeit eignet sich der NTFS-Treiber für Linux hauptsächlich für lesenden Zugriff auf NTFS-formatierte Festplatten. Der Schreibzugriff ist eher problematisch, so durfte bisher beim Bearbeiten einer Datei die Größe nicht verändert werden. Projektverwalter Anton Altaparmakov kündigte nun in einer Nachricht auf der Linux Kernel Mailinglist an, dass diese Beschränkung künftig nicht mehr gilt.

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main

Mit der aktuellen Version des Treibers kann auch die Dateigröße geändert werden, so dass auch ein Bearbeiten von Dateien mit einem Editor möglich wird. Bei stark fragmentierten Dateien soll dies nicht funktionieren, der Treiber liefert in diesem Fall aber eine Fehlermeldung zurück, ohne dass die entsprechende Datei beschädigt wird.

Allerdings können Linux-Nutzer auch mit dem neuen Treiber noch keine Dateien oder Verzeichnisse angelegen. Löschen wird ebenfalls nicht unterstützt.

Der Linux-Kernel 2.6.14-rc4-mm1 enthält schon die neue Treiberversion. Altaparmakov bittet um ausführliche Tests, bevor er den Patch für Kernel-Version 2.6.15 einreicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Ausgewogenheit 19. Okt 2005

Warum soll sich ein Hersteller und Owner eines Systems selbst in den Weiterentwicklungen...

Kompottkin 18. Okt 2005

http://rfsd.sourceforge.net/ http://p-nand-q.com/download/rfstool.html Ich habe beides...

jottes 18. Okt 2005

why don't you use the "captive ntfs" drivers? they work as well as they do in windows...

flax 17. Okt 2005

Ah, okay - wusste ich nicht. Auf der sysresccd die ich nutze, wird einfach verlangt dass...

Raven 17. Okt 2005

also ich benutze den kostenlosen treiber von http://www.fs-driver.org/ und der...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /