Abo
  • Services:

AstLinux: VoIP-Anlage auf CompactFlash-Card mit 32 MByte

Embedded Linux-Distribution mit VoIP-Telefonanlage Asterisk

AstLinux ist eine Linux-Distribution, die rund um die VoIP-Software Asterisk aufgebaut ist. Sie läuft auf unterschiedlicher Hardware und soll auf eine CompactFlash-Karte mit 32 MByte passen. Embedded-Systeme, aber auch Standard-PCs sollen sich so leicht zu einer Telefonanlage umrüsten lassen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das vor einem Jahr von Kristian Kielhofner gestartete Projekt hat das Ziel, eine minimale Linux-Distribution zu entwickeln, die die Asterisk-Installation und -Nutzung vereinfacht. Derzeit gibt es AstLinux für zwei Systeme: Eine Version läuft auf SC1100-Single-Board-Computern, eine auf Standard-PCs. Dabei setzt AstLinux mindestens einen 586-Prozessor voraus.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Dienste im Alter mbH (GDA), Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Sehr genügsam ist die Distribution beim Speicherplatz, denn sie wurde entwickelt, um auf einer CompactFlash-Karte Platz zu finden - aber auch auf einer normalen Festplatte lässt sich AstLinux installieren. Da AstLinux etwa 27 MByte Speicher braucht, reicht eine Speicherkarte mit 32 MByte schon aus.

AstLinux kann von Windows und Linux aus oder per bootfähiger CD-ROM installiert werden.

Die aktuelle Version 0.2.8 setzt auf den Linux-Kernel 2.6.11.7, Busybox und natürlich Asterisk. Weiterhin liefert die Distribution Software wie OpenSSH, OpenSSL, einen TFTP-Server oder IP-Tables mit. Zudem sind spezielle Werkzeuge für Asterisk enthalten, darunter eine browserbasierende Konfiguration und ein Proxy.

Nebenstellenanlagen werden gewöhnlich mit leistungsfähiger Hardware realisiert. Kielhofner stellt jedoch klar, dass einfache Hardware vollkommen ausreicht, um VoIP-Telefonate zu routen. So soll ein Gumstix-Board - ein Single-Board-Computer mit XScale-CPU - reichen, um 40 Telefonate gleichzeitig zu routen.

Kielhofner möchte das Projekt weiterentwickeln und zukünftig auch Hardware mit AstLinux anbieten.

Interessenten können AstLinux von der Projektseite herunterladen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Indiana_x 17. Okt 2005

Hi all, Ich würd gern mein "normales" Analoges Telefon an meinem PC ansöpseln und mit...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /