Abo
  • Services:

Aktueller Windows-Patch macht Probleme

Patch-Einspielung kann verschiedene Windows-Funktionen beeinträchtigen

Unter bestimmten Umständen macht einer der von Microsoft in der vergangenen Woche veröffentlichten Sicherheits-Patches für Windows Probleme, so dass etwa der Windows-Installer nicht mehr funktioniert, nach der Anmeldung nur ein leerer Bildschirm erscheint oder die Microsoft-Update-Seite nicht mehr arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Erkenntnissen von Microsoft tritt das Problem auf, wenn die Standardzugriffsrechte für den COM+-Katalog verändert wurden. Dann sorgt die Einspielung des Patches zur Beseitigung der COM+-Sicherheitslücke dafür, dass eine Reihe von Windows-Funktionen möglicherweise nicht mehr korrekt arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen

Dies betrifft neben dem Zugriff auf die Microsoft-Update-Seite auch den Windows-Installer und den Firewall-Service, die beide möglicherweise nicht starten. Es kann sogar passieren, dass der Nutzer nach der Anmeldung einen komplett leeren Bildschirm erhält.

Außerdem kann das Verzeichnis mit den Netzwerkverbindungen leer sein und der Aufruf von ASP-Seiten, die auf Microsofts Internet Information Services (IIS) laufen, liefern unter Umständen beim Abruf nur eine Fehlermeldung. Ferner sorgt das Problem dafür, dass das EventSystem von COM+ nicht startet und COM+-Applikationen nicht ausgeführt werden.

In einem Knowledge-Base-Artikel beschreibt Microsoft, wie man den COM+-Katalog auf die Standardeinstellungen zurücksetzen kann, um die oben beschriebenen Fehler zu vermeiden. Microsoft betont, dass der Patch in jedem Fall das entsprechende Sicherheitsleck schließt, so dass diesbezüglich kein Risiko bestehe. Nach Microsoft-Angaben sei nur ein kleiner Kreis von Windows-Nutzern von diesem Problem betroffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  4. 164,90€ + Versand

Gast7834687 03. Dez 2007

Dito, bei mir sieht es genau so aus. :(

Dominik Landwehr 23. Apr 2006

Sehr ärgerlich. Es kostete mich Stunden, dies herauszufinden. Als Sofortmassnahme habe...

frecher Pinguin 18. Okt 2005

WIe wär's mit einem Patch, der das ganze Betriebssystem und sämtliche privaten Daten die...

frecher Pinguin 18. Okt 2005

WIe wär's mit einem Patch, der das ganze Betriebssystem und sämtliche privaten Daten die...

Bibabuzzelmann 17. Okt 2005

Bei mir ist nix Fehler, vieleicht hat der, der Behauptet, dass das nur mit Raubkopien...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /