Abo
  • IT-Karriere:

REALbasic 2005 Release 4 für Windows, Mac und Linux ist da

Unterstützung von Security Enhanced Linux

Von REALbasic 2005, einer objektorientierten Programmiersprache und Entwicklungsumgebung für MacOS, Windows oder Linux, ist jetzt das Release 4 erschienen, das nun Security Enhanced Linux (SELinux) unterstützt. SELinux ist eine Erweiterung des Linux-Kernels um sicherheitsrelevante Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die wichtigsten Neuerungen umfassen eine verbesserte Unterstützung externer Objekte in der IDE sowie einige Neuerungen des Code-Editors: Die Fokus-Behandlung beim Wechseln zwischen den Editor-Tabs wurde verbessert und in der IDE wurden Undo, Code Highlighting, Redraw und die Suchen-und-Ersetzen-Funktion überarbeitet.

Stellenmarkt
  1. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg

Im Debugger können Breakpoints jetzt direkt auf dem Debugger-Tab gesetzt und gelöscht werden. Neue Remote Debugger Stubs offerieren ein verbessertes Interface und sollen zu beschleunigten Zugriffszeiten führen. Weitere Änderungen sind in der Programmdatei dokumentiert.

REALbasic-2005-Anwender mit gültigem "Update Plan" können die neue Version sofort verwenden. Die REALbasic-2005-Versionen gibt es ab 80,- Euro (Standard) bzw. 330,- Euro (Professional), jeweils inkl. sechs Monate langen Updates. Updates von älteren Versionen und spezielle Angebote für Forschung, Lehre, Schüler und Studenten kann man online erfragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€

John Doe 18. Okt 2005

Quark mit Soße. Es gibt genug "Profis" (Leute, die mit Software-Entwicklung ihr Geld...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /