• IT-Karriere:
  • Services:

OpenOffice.org 2.0 - Release Candidate 3 erschienen (Update)

Einige Fehler behoben, Sprachpakete des RC2 können weiter genutzt werden

Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis das freie Office-Paket OpenOffice.org 2.0 fertig ist: Nur wenige Tage nach dem Release Candidate 2 (RC2) erschien nun auch der Release Candidate 3 (RC3) und beseitigt einige Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt werden vier Änderungen in den RC3-Release-Notes gelistet. So sollen nun die Attribute von Grafikobjekten beim Speichern im .odt-Format korrekt sein, die Icons in der MacOS-X-Version richtig dargestellt werden, das create-package.sh und die Versionsnummern stimmen sowie insbesondere der Textdruck wieder funktionieren, wenn eine Rechts-nach-Links-Schriftsprache wie Arabisch oder Hebräisch genutzt wird.

Stellenmarkt
  1. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Der Release Candidate 3 installiert sich als OpenOffice.org 2.0.0. Die mittlerweile für den Release Candidate 2 verfügbaren Sprachpakete - darunter auch Deutsch - müssen für OpenOffice.org 2.0 RC3 nicht aktualisiert werden. Die grundlegenden Neuerungen in OpenOffice.org 2.0 beschreibt ein dreiseitiger Artikel auf Golem.de, während ein separater Bericht die neuen PDF-Funktionen in der Office-Suite skizziert.

Während OpenOffice.org RC3 auf den offiziellen Seiten noch nicht zu finden ist, tauchte die neue Software in der Linux- und Windows-Version bereits auf einigen Mirrors auf, die das OpenOffice-CD-Projekt PrOOo-Box.org listet.

Nachtrag vom 17. Oktober 2005, 9:55 Uhr:
Mittlerweile listet auch die Download-Seite von OpenOffice.org den RC3 der freien Office-Suite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 115,99€ (Bestpreis!)
  2. 188,00€
  3. (Spiele bis zu 90% reduziert)

jackH 18. Okt 2005

auch wenn es die Konkurrenz ist, vielleicht hilft es auch hier, davon zu erzählen: http...

Halsab Schneider 18. Okt 2005

AFAIK hat die PrOOo-Box sowas mit dabei, zumindest die für 1.x fand ich seeeehr...

gfhgffbla 17. Okt 2005

er meint (vielleicht) outlook und nicht outlook express. outlook ist im gegensatz zu...

ffextcpy 17. Okt 2005

Merci für die Hilfe, das war genau das, wonach ich gesucht hatte. Gruß

Frischfisch 15. Okt 2005

Von mir aus soll M$ sein Office-Paket ruhig auf Uni-FTP-Server hochladen. Aber bitte mit...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
    2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

      •  /