Abo
  • Services:

OpenOffice.org 2.0 - Release Candidate 3 erschienen (Update)

Einige Fehler behoben, Sprachpakete des RC2 können weiter genutzt werden

Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis das freie Office-Paket OpenOffice.org 2.0 fertig ist: Nur wenige Tage nach dem Release Candidate 2 (RC2) erschien nun auch der Release Candidate 3 (RC3) und beseitigt einige Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt werden vier Änderungen in den RC3-Release-Notes gelistet. So sollen nun die Attribute von Grafikobjekten beim Speichern im .odt-Format korrekt sein, die Icons in der MacOS-X-Version richtig dargestellt werden, das create-package.sh und die Versionsnummern stimmen sowie insbesondere der Textdruck wieder funktionieren, wenn eine Rechts-nach-Links-Schriftsprache wie Arabisch oder Hebräisch genutzt wird.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

Der Release Candidate 3 installiert sich als OpenOffice.org 2.0.0. Die mittlerweile für den Release Candidate 2 verfügbaren Sprachpakete - darunter auch Deutsch - müssen für OpenOffice.org 2.0 RC3 nicht aktualisiert werden. Die grundlegenden Neuerungen in OpenOffice.org 2.0 beschreibt ein dreiseitiger Artikel auf Golem.de, während ein separater Bericht die neuen PDF-Funktionen in der Office-Suite skizziert.

Während OpenOffice.org RC3 auf den offiziellen Seiten noch nicht zu finden ist, tauchte die neue Software in der Linux- und Windows-Version bereits auf einigen Mirrors auf, die das OpenOffice-CD-Projekt PrOOo-Box.org listet.

Nachtrag vom 17. Oktober 2005, 9:55 Uhr:
Mittlerweile listet auch die Download-Seite von OpenOffice.org den RC3 der freien Office-Suite.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

jackH 18. Okt 2005

auch wenn es die Konkurrenz ist, vielleicht hilft es auch hier, davon zu erzählen: http...

Halsab Schneider 18. Okt 2005

AFAIK hat die PrOOo-Box sowas mit dabei, zumindest die für 1.x fand ich seeeehr...

gfhgffbla 17. Okt 2005

er meint (vielleicht) outlook und nicht outlook express. outlook ist im gegensatz zu...

ffextcpy 17. Okt 2005

Merci für die Hilfe, das war genau das, wonach ich gesucht hatte. Gruß

Frischfisch 15. Okt 2005

Von mir aus soll M$ sein Office-Paket ruhig auf Uni-FTP-Server hochladen. Aber bitte mit...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /