Abo
  • Services:

OpenOffice.org 2.0 - Release Candidate 3 erschienen (Update)

Einige Fehler behoben, Sprachpakete des RC2 können weiter genutzt werden

Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis das freie Office-Paket OpenOffice.org 2.0 fertig ist: Nur wenige Tage nach dem Release Candidate 2 (RC2) erschien nun auch der Release Candidate 3 (RC3) und beseitigt einige Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt werden vier Änderungen in den RC3-Release-Notes gelistet. So sollen nun die Attribute von Grafikobjekten beim Speichern im .odt-Format korrekt sein, die Icons in der MacOS-X-Version richtig dargestellt werden, das create-package.sh und die Versionsnummern stimmen sowie insbesondere der Textdruck wieder funktionieren, wenn eine Rechts-nach-Links-Schriftsprache wie Arabisch oder Hebräisch genutzt wird.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt

Der Release Candidate 3 installiert sich als OpenOffice.org 2.0.0. Die mittlerweile für den Release Candidate 2 verfügbaren Sprachpakete - darunter auch Deutsch - müssen für OpenOffice.org 2.0 RC3 nicht aktualisiert werden. Die grundlegenden Neuerungen in OpenOffice.org 2.0 beschreibt ein dreiseitiger Artikel auf Golem.de, während ein separater Bericht die neuen PDF-Funktionen in der Office-Suite skizziert.

Während OpenOffice.org RC3 auf den offiziellen Seiten noch nicht zu finden ist, tauchte die neue Software in der Linux- und Windows-Version bereits auf einigen Mirrors auf, die das OpenOffice-CD-Projekt PrOOo-Box.org listet.

Nachtrag vom 17. Oktober 2005, 9:55 Uhr:
Mittlerweile listet auch die Download-Seite von OpenOffice.org den RC3 der freien Office-Suite.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

jackH 18. Okt 2005

auch wenn es die Konkurrenz ist, vielleicht hilft es auch hier, davon zu erzählen: http...

Halsab Schneider 18. Okt 2005

AFAIK hat die PrOOo-Box sowas mit dabei, zumindest die für 1.x fand ich seeeehr...

gfhgffbla 17. Okt 2005

er meint (vielleicht) outlook und nicht outlook express. outlook ist im gegensatz zu...

ffextcpy 17. Okt 2005

Merci für die Hilfe, das war genau das, wonach ich gesucht hatte. Gruß

Frischfisch 15. Okt 2005

Von mir aus soll M$ sein Office-Paket ruhig auf Uni-FTP-Server hochladen. Aber bitte mit...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /