Xbox 360 - Mini-Spiele sollen Gelegenheitsspieler locken

Auch kleine Entwickler können Spiele für die Xbox 360 anbieten

Zum Start der Xbox 360 wird es nicht nur auf DVD ausgelieferte Spiele geben, sondern auch Mini-Spiele, die über Xbox Live abgerufen werden können. Dazu gibt es im Xbox-Online-Dienst den Bereich "Xbox Live Arcade", in dem neue Spiele für je ein paar Euro zum Download bereitstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den unter Xbox Live Arcade zu findenden Brett-, Karten-, Puzzle-, Strategie-, Sport- und Geschicklichkeitsspielen wollen Microsoft und Partner vor allem Gelegenheitsspieler ansprechen. Auch Spieleklassiker sollen sich darunter finden. Nicht nur Microsoft und die üblichen Publisher sind dabei mit Spielen vertreten, sondern auch kleinere Anbieter wie GarageGames.

X05: Xbox-Entwicklungsleiter J Allard zeigt Hexic
X05: Xbox-Entwicklungsleiter J Allard zeigt Hexic
Inhalt:
  1. Xbox 360 - Mini-Spiele sollen Gelegenheitsspieler locken
  2. Xbox 360 - Mini-Spiele sollen Gelegenheitsspieler locken

Ein Spiel erhalten Xbox-360-Käufer kostenlos dazu, allerdings nur wenn sie sich für das Modell mit Festplatte entscheiden. Dann ist das vom Tetris-Entwickler Alexey Pajitnov stammende Puzzle-Spiel "Hexic HD" auf dem Laufwerk vorinstalliert dabei. Die Xbox-Live-Arcade-Spiele werden zwar online gekauft, aber lokal gespeichert, entweder auf der Festplatte oder einer Memory-Unit.

Das macht die Xbox 360 Core noch etwas uninteressanter, da ihr die geräumige Festplatte fehlt - ganz zu schweigen davon, dass auch kein Funk-Controller beiliegt. Zudem werden Entwicklern zufolge - entgegen den Beteuerungen von Microsoft - nicht alle Spiele ohne Festplatte funktionieren, dies gilt etwa für das Online-Rollenspiel Final Fantasy XI.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Xbox 360 - Mini-Spiele sollen Gelegenheitsspieler locken 
  1. 1
  2. 2
  3.  


ffzhf 01. Nov 2005

der mann auf dem bild schaut aus wie ein schwer alkoholiker :-) hihi

Pre@cher 19. Okt 2005

Kollateralschaden... hauptsache, das Glas geht nicht kaputt. Die Oma steht doch eh schon...

Bibabuzzelmann 18. Okt 2005

Achso und ihr wollt sie schnell loswerden ? *g

jaja 17. Okt 2005

Und wenn aus seiner Steckdose 110V~ 60Hz kommen... Weitere Teilantworten? *augenroll*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. iPhone: Microsoft stellt Swiftkey für iOS ein
    iPhone
    Microsoft stellt Swiftkey für iOS ein

    Wer Microsofts Tastatur-App auf seinem iPhone installiert hat, kann sie auch nach dem Stichtag weiterverwenden.

  3. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /