Abo
  • Services:

Internationale Verbände gegen pauschale Urheberabgaben

CEA, EICT und JEITA fordern neue Regel für Pauschalabgaben auf Geräte

Hersteller-Verbände aus den Bereichen Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik aus den USA, Japan und Europa machen sich für eine Überarbeitung des Systems von Urheberrechtsabgaben auf entsprechende Geräte stark. Gerade in Deutschland wird über entsprechende Abgaben gestritten, vor allem zwischen Druckerherstellern und der VG Wort.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun holen sich die Gerätehersteller offenbar international Rückendeckung, argumentieren die Hersteller in Deutschland doch in der Regel mit möglichen Wettbewerbsnachteilen auf Grund falscher und zu hoher Abgaben hier zu Lande, da es diese in anderen Ländern nicht gibt. Nun machen sich die Consumer Electronics Association (CEA), die European Information & Communications Technology Industry Association (EICTA) und die Japan Electronics and Information Technology Industries Association (JEITA) für eine grundlegende Regelung in diesem Bereich stark.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Hersteller und auch ihre Verbände favorisieren ein DRM-gestütztes System einer nachträglichen Einzelabrechnung gegenüber pauschalen Abgaben, die sich direkt auf den Kaufpreis der Geräte auswirken. Daher machen sie wie aktuell im Rahmen des "2005 Strategic Global Industry Roundtable" in Brüssel Druck, beschäftigt sich doch EU-Kommissar Charlie McCreevy derzeit mit dem Thema.

Die Verbände drängen dabei vor allem darauf, die aktuellen Abgaben nicht stärker auszuweiten, sondern diese langsam abzuschaffen. Länder wie Deutschland, in denen ein System von Pauschalabgaben praktiziert wird, sollen die Abgaben auf bestimmte Produkte begrenzen und eine "rational und gerechtfertigte" Abgabenstruktur einführen. Zudem soll der Prozess zur Festsetzung der Abgaben moderner und transparenter werden. Auch die Verwertungsgesellschaften sollen sich offener und transparenter geben, so die Forderung der drei Verbände.

Letztendlich seien Pauschalabgaben aber keine Lösung, um die Rechte von Rechteinhabern zu schützen, so CEA-Präsident Gary Shapiro. Würden die Abgaben weiterhin von den Verwertungsgesellschaften festgesetzt, bedeute dies, dass Elektronik-Produkte stark belastet und die Preise nach oben getrieben werden, warnt der Lobby-Vertreter.



Anzeige
Hardware-Angebote

/mecki78 03. Dez 2005

Weil es den Firmen mehr Geld bringt, weil Leute zahlen fuer Leistungen, die sie nie in...

Freelancer 14. Okt 2005

Wenn ich schon dafür Zahle, dann möchte ich mir auch Kopien machen dürfen. Daher meine...

Melanchtor 14. Okt 2005

Nur wenn du eine DRM-Geschützte Datei ausdruckst...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
    Hunt Showdown (Beta) im Test
    Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

    Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

      •  /