Steven Spielberg entwickelt für EA

Drei komplett neue Spiele in Arbeit

Drei komplett neue Spiele soll Regisseur Steven Spielberg für Electronic Arts (EA) maßgeblich mitgestalten. Spielberg soll dabei direkt mit den Entwicklern zusammenarbeiten, um den Titeln seinen Stempel aufzudrücken.

Artikel veröffentlicht am ,

EA wird an den Titeln letztendlich die Rechte halten und die Titel auch weltweit vertreiben. Was Steven Spielberg im Gegenzug erhält, wurde nicht verraten. EA-Chef Larry Probst erklärt Spielberg derweil zum größten Geschichtenerzähler weltweit.

Entwickelt wird im EA Studio in Los Angeles (EALA), das für Titel wie Medal of Honor, Command & Conquer und The Lord of the Rings verantwortlich war. Zu den mit Spielberg geplanten Spielen hält sich EA noch bedeckt, bekannt ist nur, dass die drei Titel samt ihrer Welten von Grund auf neu geschaffen werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


olinse 06. Dez 2005

Was hat das mit einem Abstieg zu tun? Nicht das ich Partei für Spielberg einnehmen...

Pre@cher 17. Okt 2005

blödsinn... schau dir Dark City an, dann weißt was Nachts wirklich passiert xD

Bibabuzzelmann 14. Okt 2005

Naja, ich habs im mom selber nicht drauf, mein Rechner ging immer kaputt davon lol...bin...

Bibabuzzelmann 14. Okt 2005

Mein Gott Walter, pass auf sonst knallt er ^^

Checker 14. Okt 2005

oh ja, das muss ich immer noch durchspielen ^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. TPM und Secureboot: Poettering will bessere Verschlüsselung unter Linux
    TPM und Secureboot
    Poettering will bessere Verschlüsselung unter Linux

    Mit Sicherheitstechniken von Windows, MacOS oder ChromeOS könnten übliche Linux-Distributionen nicht mithalten. Der Systemd-Gründer will das ändern.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /