Abo
  • Services:

Rekrutierungsshooter: America's Army in neuer Version

Zwei neue Multiplayer-Missionen enthalten

Der kostenlose PC-Taktikshooter "America's Army: Special Forces - Direct Action" ist nun in der Version 2.5 erschienen. Der für das Rekrutierungsmarketing der US-Army entwickelte Shooter beinhaltet zwei neue Multiplayer-Missionen und eine neue Schießtrainingsmission.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die beiden neuen Missionen in Version 2.5 heißen Extraction und Dockside. Während Extraction sowohl von den Special-Forces-Spielerklassen als auch von den so genannten "Indigenous Forces" (einheimische Kräfte) spielbar ist, kann man in Dockside nur die Spezialtruppen übernehmen. Beide Teams in der Tagesmission Extraction müssen einen Aktenkoffer mit Geheiminformationen finden und zu seinem Extrationspunkt bringen. Die Spawn-Punkte, in denen man sich als Spieler materialisiert, werden per Zufallsprinzip erstellt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Screenshot #2
Screenshot #2
Bei der Nachtmission "Dockside" müssen beide Teams zwei Frachtcontainer sichern, der Biowaffen enthält. Das Team, das beide Container halten kann, gewinnt. Die Ausgangspositionen der Teams wie auch die Standorte der Container werden per Zufall bestimmt. Die Mission enthält auch aufbrechbare und automatische Türen, teilten die Entwickler mit. Dazukommen Detailverbesserungen und zahlreiche Bugfixes.

America's Army Special Forces - Direct Action V2.5 ist als kostenfreie Komplettversion heftige 905 MByte groß. Das Update von 2.4 auf 2.5 hingegen ist mit 77 MByte recht kompakt. Das Spiel ist auf zahlreichen Mirror-Sites erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Onur Pekdemir 18. Okt 2005

Ich muss es einfach nochmal wiederholen: Kompost! Wir - sind - Kompost! Wenns einem...

SHADOW-KNIGHT 16. Okt 2005

Wer den Schaden hat, muss auf den Spott nicht lange warten... daher: GEDUUUULD... MIT...

WindoofsUser 14. Okt 2005

und ich dachte es heißt Fleckweg....egal.. ;)

????? 14. Okt 2005

Nein brauch kein engl. Windoof geht auch so! Spiel is für Lau, am Anfang müssen halt ein...

AA Shooter 14. Okt 2005

Gute Idee! Das habe ich schon früher mal installiert gehabt ... sollte ich wohl mal...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
    3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

      •  /