• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Erster 512-MBit-DDR2-Speicher in 70 nm

Hersteller hofft auf weiter steigende Speichernachfrage - und auf Windows Vista

Der koreanische Hersteller Samsung vermeldet, die Entwicklung des ersten per 70-nm-Prozesstechnik gefertigten 512-Megabit-DDR-SDRAMs vollendet zu haben. Bisher sollen Speicherbausteine nur mit größeren Strukturbreiten produziert worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Jahr 2002 kündigte Samsung den ersten Sub-Mikron-Fertigungsprozess für DRAMs an - erst Mitte 2004 ging es aber mit der Produktion los. 2003 folgte der Sprung auf 80 nm, die Fertigung stellte Samsung im zweiten Halbjahr 2005 auf die neue Prozesstechnik um. Die nun vorgestellte neue 70-nm-Prozesstechnik soll ab der zweiten Jahreshälfte 2006 für 512-MBit-, 1-GBit- und 2-GBit-Speicherchips verwendet werden. Im Vergleich zur 90-nm-Technik sollen dabei mindestens doppelt so viele Chips pro Wafer produziert werden können.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München

Samsungs 70-nm-Fertigungsprozess basiert unter anderem auf der Metal-Insulator-Metal-Kondensatortechnik (MIM) und einer 3D-Transistor-Architektur namens "Sphere-shaped Recess Channel Array Transistor" (S-RACT). Diese Techniken hatte Samsung bereits auf den VLSI-Symposien in 2004 und 2005 vorgestellt, sie sollen die Beschränkungen von gestapelten DRAM-Zellen beseitigen und den Daten-Refresh verbessern.

Unter Bezug auf eine im Mai 2005 veröffentlichte Marktabschätzung von Gartner Dataquest hofft Samsung auf einen auch 2006 weiter wachsenden Speichermarkt - und nennt hierbei insbesondere UMTS-Mobiltelefone und interessanterweise auch Microsofts Windows-XP-Nachfolger Vista als Schlüsselfaktoren für eine größere Nachfrage nach Speicherbausteinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 1,99€
  3. (-11%) 7,99€
  4. 4,99€

nf1n1ty 14. Okt 2005

Ja...Wirtschaft hatte ich in der Schule auch. War wohl etwas unüberlegt mein Beitrag...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

    •  /