Abo
  • Services:

KDE 3.4.3 freigegeben

Version korrigiert ausschließlich Fehler

Die Unix-Desktop-Oberfläche KDE wurde in Version 3.4.3 freigegeben. Diese bereinigt ausschließlich Fehler, neue Funktionen gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

KDE 3.4.3
KDE 3.4.3
Beim Sprung von KDE 3.4.2 auf 3.4.3 haben sich die Entwickler allein den gemeldeten Fehlern gewidmet. So wurden etliche Probleme im PDF-Anzeigeprogramm KPDF korrigiert. Die Jukebox JuK und der HTML-Editor Quanta Plus standen ebenfalls im Mittelpunkt der Arbeiten. Kleinere Änderungen erfuhren darüber hinaus der Web-Browser Konqueror, einige Spiele und die Programme des KDE Edutainment Projects. Eine komplette Übersicht über die ausgebügelten Fehler bietet das Changelog.

KDE 3.4.3 steht ab sofort im Quelltext zum Download bereit. Zudem gibt es bereits Binärpakete für Arch Linux, Kubuntu, Slackware und Suse Linux.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

suxy 14. Okt 2005

Gibt es denn auch mal wieder von KDE selbst debian(sarge) Pakete? Für 3.2.2 gibt es das...

blubb 13. Okt 2005

KDE sourcen werden (üblicherweise) eine woche vorher an alle distries verteilt, damit...

MeinName? 13. Okt 2005

das war eher ein geistiger Abtöörrn. PS: wenn diese, deine geistige Ejakulation, die...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /