Abo
  • Services:

Instant-Messaging: Microsoft und Yahoo ab 2006 gemeinsam

Nutzer sollen sehen, wer im anderen Netz online ist

Schon vorab war der geplante Instant-Messaging-Pakt zwischen Yahoo und Microsoft bekannt geworden, nun kündigten die Firmen die Zusammenschaltung ihrer IM-Netze auch offiziell an. Künftig sollen Nutzer beider Netze Nachrichten miteinander austauschen und sehen können, wer gerade online ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Abkommen zwischen Yahoo und Microsoft, den MSN Messenger und den Yahoo Messenger miteinander zu verbinden, ist das erste dieser Art. Gemeinsam wollen beide rund 275 Millionen Nutzer erreichen und vor allem den Wünschen der Kunden nachkommen. Diese hätten vor allem nach einem Aufweichen der Netzwerkgrenzen verlangt.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. QUNDIS GmbH, Erfurt

Neben dem Austausch von Nachrichten sollen Nutzer der beiden IM-Netze künftig auch sehen, wer online ist - sowohl im eigenen als auch dem jeweils anderen Netz. Zudem sollen sich Kontakte aus dem jeweils anderen Netz hinzufügen lassen.

Bis es aber so weit ist, wird noch einige Zeit vergehen, erst im zweiten Quartal 2006 soll die Zusammenschaltung der Netze vollendet sein. Dabei verkaufen die beiden Unternehmen ihre Übereinkunft als Meilenstein.

Gerade Systeme wie Instant-Messaging profitieren besonders von einer großen Zahl an Teilnehmern, steigt der Nutzen des Netzes für den Einzelnen doch mit jedem neuen Teilnehmer weiter, was als Netzwerkexternalitäten bezeichnet wird. Je größer das Netz, je mehr Personen sind darüber erreichbar und je größer der Nutzen des Netzes für jeden einzelnen Teilnehmer.

Wohl auch aus diesem Grund setzt Google als Spätstarter in diesem Bereich auf die offene IM-Plattform Jabber.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  2. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  3. 61,90€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand

Zipfel 13. Okt 2005

Mensch, recht hast du :) Leider sind sich soo viele Leute zu faul die "achso...

sleipnir 12. Okt 2005

Ich hoffe sehr das noch mehr Firmen Jabber fördern. Imho wird der dauerbrenner ICQ es...

nuFFi 12. Okt 2005

ich glaub wenn beide netze mergen, dann halbiert sich eher die benutzerzahl, da viele...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /