• IT-Karriere:
  • Services:

Asus EN7800GT Dual - Neues zur Dual-Grafikkarte

Dual-Grafikkarte mit zwei GeForce-7800-GT-Chips und externem Netzteil

Asus hatte bereits verraten, an einer neuen PCI-Express-Grafikkarte mit zwei GeForce-7800-GT-Chips zu arbeiten. Nun sind auch noch die Ausstattung, der Liefertermin und der Preis bekannt - wie bei der Asus EN6800 Ultra Dual wird auch bei der neuen EN7800GT Dual die Stückzahl beschränkt sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus EN7800GT Dual
Asus EN7800GT Dual
Die EN7800GT Dual taktet ihre beiden GeForce 7800 GT per BIOS mit 430 MHz statt mit den für diese Grafikchips üblichen 400 MHz. Dazu kommen für jeden Grafikchip je 256 MByte 1,6-ns-GDDR3-Speicher von Samsung, der Speichertakt liegt bei 600 MHz (1,2 GHz effektiv) statt der GT-üblichen 500 MHz (1 GHz effektiv). Als Ausgänge dienen unter anderem zwei DVI-I-Anschlüsse, für die Asus auch VGA-Adapter mitliefert. Auf eine analoge TV-Ausgabe - auch HDTV - und einen Videoeingang muss ebenfalls nicht verzichtet werden.

Stellenmarkt
  1. KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  2. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee

... mit externem Netzteil
... mit externem Netzteil
Damit die sehr groß geratene Grafikkarte auch passt, sollte das PC-Gehäuse ausreichend Platz bieten. Asus zufolge ist die EN7800GT Dual 14,5 cm hoch, 24,6 cm lang und 3,4 cm dick; sie belegt damit den Raum von zwei Steckplätzen. Auch wenn es nur eine Karte ist, auf der zwei Grafikchips direkt per SLI zusammengeschaltet sind, so muss ein SLI-fähiges Mainboard genutzt werden, zumindest wenn beide Grafikchips genutzt werden sollen. Einer der beiden GeForce-7800-GT-Chips lässt sich der Asus-Beschreibung zufolge auch deaktivieren.

Asus gibt an, dass die EN7800GT Dual mit bestimmten Mainboards genutzt werden kann: Neben den ASUS-Boards P5ND2-SLI Basic, P5N32-SLI (BIOS-Update erforderlich), A8N-SLI Standard/Deluxe/Premium und A8N32-SLI Deluxe sollen auch das DFI nF4 SLI-DR und das Gigabyte GA-K8NXP-SLI zur EN7800GT Dual kompatibel sein. Sollte das PC-Netzteil für eine ausreichende Stromversorgung der Grafikkarte nicht sorgen können, lässt sich auch das mitgelieferte externe 80-Watt-Netzteil nutzen.

Unter der genauen Modellbezeichnung "EN7800GT DUAL/2DHTV/512M" soll die High-End-Grafikkarte ab der ersten November-Woche 2005 inkl. Spielepaket an den Fachhandel ausgeliefert werden und rund 870,- Euro kosten. Asus zufolge werden nur 2.000 Exemplare gefertigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 11€
  3. 19€ (Bestpreis!)

Dragon-Skull 20. Jul 2007

So moin. ich bin auch im beitz dieser prachtvollen karte und habe serit neuem das gleiche...

manitu999 06. Jul 2007

Hallo, hab mir vor kurzem eine ASUS 7800 GT Dual zugelegt. Die Karte wurde von mir...

Just_my2Cent 13. Okt 2005

Hm prizipiell hört sich Quad SLI gut an. Es gab ja schon Vodoo Karten mit 4-"GPU...

[MoRE]Mephisto 13. Okt 2005

Also ich habe im Oktober 1998 einen neuen Computer bekommen, war damals State of the Art...

snike 13. Okt 2005

man kann dann mit SLI halt 4 Grafikkarten draus machen ... die stromversorger wirds freuen!


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

      •  /