Abo
  • Services:
Anzeige

Roadmap: Intels "Conroe" benötigt neuen Chipsatz

Intel 975X mit Support für zwei Grafikkarten

Intels erster Desktop-Prozessor auf Basis der neuen, auf das Stromsparen optimierten Architektur wird nicht mit bisherigen Chipsätzen laufen. Dies geht aus einer internen Intel-Roadmap hervor.

Wie die aktuelle inoffizielle Intel-Roadmap verzeichnet, benötigt Conroe, der in der zweiten Hälfte des Jahres 2006 auf den Markt kommen soll, einen neuen Chipsatz. Dieses Modell namens 975X scheint sich nach den bisher vorliegenden Daten aber nicht wesentlich vom aktuellen 955X zu unterscheiden. Der FSB-Takt liegt weiterhin bei effektiv 1.066 oder 800 MHz, zwei Kanäle für DDR-2-Speicher mit effektiv 533 oder 667 MHz sind weiterhin dabei. Auch bei der Menge des Hauptspeichers von maximal 8 GByte, wahlweise mit ECC-Support, ergeben sich keine Änderungen.

Anzeige

Der neue Chipsatz soll aber erstmals auch vom Start als für zwei PCIe-Grafikkarten geeignet vermarktet werden und damit wohl Nvidias SLI- und ATIs Crossfire-Chipsätzen Konkurrenz machen. Schon beim heutigen 955X lassen sich die 16 PCI-Express-Lanes auf je acht Datenpfade pro Steckplatz aufteilen. Unter anderem bietet Asus entsprechende Boards an, allerdings ohne Intels Segen, da die Treiberproblematik für zwei Grafikkarten noch nicht abschließend geklärt ist.

Intel selbst will laut der neuen Roadmap zum Start des für Conroe geeigneten 975X aber bereits ein Board namens 975XBX mit dem wohl auf Gamer abzielenden Codenamen "Bad Axe" anbieten, das zwei PEG-Steckplätze für Grafikkarten mitbringt. Es soll außerdem das Viiv-Logo als Gütesiegel für Wohnzimmer-PCs tragen.

Der erste 975X kommt jedoch bereits im ersten Halbjahr 2006 für die dann ebenfalls erscheinende 900er-Serie des Pentium D mit dem "Presler"-Core. Diese Version des neuen Chipsatzes benötigt nach Angaben der Roadmap aber einen "platform refresh", um auch mit Conroe umgehen zu können. Ob damit lediglich ein BIOS-Update gemeint sein mag, ist noch unklar. Dass Conroe aber nicht mit den bisherigen 955/945-Chipsätzen arbeiten kann, geht aus dem inoffiziellen Papier jedoch klar hervor. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Escom2 13. Okt 2005

Es geht dabei nicht um das stabile Laufen, sondern um eine lange Verfügbarkeit der...

jaja 12. Okt 2005

den cer Codename an einen Tripper erinnert? *lacht sich gerade weg*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. über Duerenhoff GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    rsaddey | 18:59

  2. LOL: Unternehmer, die nach dem Staat rufen

    Dungeon Master | 18:53

  3. Re: Die Akku Technik wird in den nächsten Jahren...

    Hegakalle | 18:52

  4. Re: Verbessert

    LinuxMcBook | 18:52

  5. Null Kommentare? Die Mobil-Unternehmen...

    jude | 18:51


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel