Abo
  • Services:

Futuremark patcht PCMark05

Build 1.1.0 beseitigt Fehler

Mit dem von Futuremark veröffentlichten PCMark05-Patch auf die Versionsnummer 1.1.0 soll der anwendungsbasierte Benchmark von einigen Problemen befreit werden und zudem neue Prozessoren und Grafikchips erkennen. Generell verspricht der Patch, die Stabilität des Benchmarks zu erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Software-Patch erweitert minimal den Funktionsumfang der Advanced- und Professional-Version des PCMark05, beseitigt aber bei allen Versionen - auch der kostenlosen - bekannte Fehler. Nicht mehr auftreten sollen Probleme bei den Festplatten- und Speichertests, mit externen USB/Firewire-Festplatten, dem Transparente-Fenster-Test in Verbindung mit sich in den Vordergrund schiebenden anderen Anwendungen und außerdem soll es auch keine Probleme mehr mit im Hintergrund laufenden Übertaktungs-Tools geben. Der Export der Daten nach Excel soll nun bei größeren Datenmengen keine Probleme mehr machen.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

Um vergleichbarere Ergebnisse im Test mit transparenten Fenstern zu erzielen, wird nun die Grafikqualität des Windows-Desktops auf die Standardeinstellung gesetzt. Auch wurden einige Tests optimiert und sollen nun auf einigen Plattformen besser laufen. Die Benchmark-Ergebnisse der Build 1.1.0 von PCMark05 sind entsprechend nicht mehr zu denen der Vorgängerversionen kompatibel, so Futuremark.

Der 5.3-MByte-Patch für den PCMark05 sowie eine volle 75-MByte-Installationsdatei für neue Anwender stehen unter www.futuremark.com/download/ zum Download bereit. Die kostenlose Version hat nur einen eingeschränkten Funktionsumfang; wer alle Funktionen benötigt, muss zum PCMark05 Advanced für private Nutzer oder den PCMark05 Professional für kommerzielle Nutzung greifen und dafür rund 20,- bzw. 200,- US-Dollar ausgeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. 915€ + Versand

Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /