Abo
  • Services:

Futuremark patcht PCMark05

Build 1.1.0 beseitigt Fehler

Mit dem von Futuremark veröffentlichten PCMark05-Patch auf die Versionsnummer 1.1.0 soll der anwendungsbasierte Benchmark von einigen Problemen befreit werden und zudem neue Prozessoren und Grafikchips erkennen. Generell verspricht der Patch, die Stabilität des Benchmarks zu erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Software-Patch erweitert minimal den Funktionsumfang der Advanced- und Professional-Version des PCMark05, beseitigt aber bei allen Versionen - auch der kostenlosen - bekannte Fehler. Nicht mehr auftreten sollen Probleme bei den Festplatten- und Speichertests, mit externen USB/Firewire-Festplatten, dem Transparente-Fenster-Test in Verbindung mit sich in den Vordergrund schiebenden anderen Anwendungen und außerdem soll es auch keine Probleme mehr mit im Hintergrund laufenden Übertaktungs-Tools geben. Der Export der Daten nach Excel soll nun bei größeren Datenmengen keine Probleme mehr machen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Um vergleichbarere Ergebnisse im Test mit transparenten Fenstern zu erzielen, wird nun die Grafikqualität des Windows-Desktops auf die Standardeinstellung gesetzt. Auch wurden einige Tests optimiert und sollen nun auf einigen Plattformen besser laufen. Die Benchmark-Ergebnisse der Build 1.1.0 von PCMark05 sind entsprechend nicht mehr zu denen der Vorgängerversionen kompatibel, so Futuremark.

Der 5.3-MByte-Patch für den PCMark05 sowie eine volle 75-MByte-Installationsdatei für neue Anwender stehen unter www.futuremark.com/download/ zum Download bereit. Die kostenlose Version hat nur einen eingeschränkten Funktionsumfang; wer alle Funktionen benötigt, muss zum PCMark05 Advanced für private Nutzer oder den PCMark05 Professional für kommerzielle Nutzung greifen und dafür rund 20,- bzw. 200,- US-Dollar ausgeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  3. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  4. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


        •  /