Abo
  • Services:

AMD meldet Rekordumsatz

Prozessoren sorgen weiterhin für deutliches Wachstum

AMD meldet für das dritte Quartal 2005 einen Rekordumsatz von 1,52 Milliarden US-Dollar - 23 Prozent mehr als im Vorjahr und 21 Prozent mehr als im zweiten Quartal. Dabei erzielte der Chip-Hersteller einen Nettogewinn von 76 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Wieder einmal lief vor allem das Prozessorgeschäft bei AMD sehr gut, allein in diesem Bereich konnte AMD 969 Millionen US-Dollar umsetzen, ein Zuwachs von 44 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2004. Dabei erzielte der Geschäftsbereich einen operativen Gewinn von 209 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Für das Wachstum sorgen Prozessoren für Server, Notebooks und Desktops, vor allem konnte AMD den Verkauf an OEMs fast verdoppeln. Der Turion 64 sorgte dafür, dass AMD im Segment der Mobil-Prozessoren 72 Prozent zulegen konnte.

AMDs Geschäft mit Flash-Speicher erzielte derweil einen Umsatz von 516 Millionen US-Dollar, 4 Prozent weniger als noch im Vorjahr, aber immerhin ein Zuwachs von 12 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2005. Der operative Verlust ging dabei von 90 auf 50 Millionen US-Dollar zurück.

Für das vierte Quartal 2005 erwartet AMD ein Wachstum zwischen 7 und 13 Prozent bei Prozessoren gegenüber dem dritten Quartal, was einem Wachstum von 42 bis 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für das Speichergeschäft machte AMD keine Angaben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Stef 1 29. Nov 2007

Ach waren das schöne Zeiten, AMD mit Tiefscwarzen Zahlen yuhhhoooo! Intel Wäre Heute noch...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /