Abo
  • Services:

Microsoft und RealNetworks einigen sich im Kartellstreit

Geld, Marketingmaßnahmen und Technologiezugang besänftigen Real

Microsoft und RealNetworks haben sich in der von RealNetworks angestrengten Kartellklage geeinigt, bei der es um eine Wettbewerbsverletzung bei digitalen Medien geht. Der Vorwurf war, dass Microsoft seine Stellung bei Betriebssystemen dazu genutzt habe, digitale Formate und Abspielmöglichkeiten zu kontrollieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun haben sich die Kontrahenten geeinigt und die Klage gegen Microsoft in den USA ist vom Tisch. Auch Kartellverfahren gegen Microsoft in der EU und Südkorea, bei denen RealNetworks dabei war, finden nun ohne eine Beteiligung RealNetworks' statt.

Stellenmarkt
  1. Stadt Lippstadt, Lippstadt
  2. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Dafür zahlt Microsoft RealNetworks nicht nur 761 Millionen US-Dollar, sondern geht mit dem Unternehmen auch noch eine Partnerschaft ein, um neue Angebote rund um digitale Inhalte wie Musik und Spiele gemeinsam zu entwickeln und über MSN Games und Xbox Live Arcade for Xbox 360 zu vertreiben.

301 Millionen US-Dollar gehen in einer Bartransaktion an RealNetworks, während Microsoft im Gegenwert des Restbetrages eineinhalb Jahre lang Hilfe bei der Software-Entwicklung und dem Marketing gewährt. Dazu gehört unter anderem die Promotion von Rhapsody auf MSN und außerdem erhält Real Zugang zur Window-Media-Technologie und der Sicherheitstechnik dahinter.

Ganz ohne Gegenleistung findet der Deal allerdings nicht statt: RealNetworks will künftig MSN-Search über den Realplayer ermöglichen. Im Gegenzug werde Real die MSN-Suche und das Windows-Media-Format bei Rhapsody to Go unterstützen. Der MSN Messenger soll die Nutzer in die Lage versetzen, über eine Million Songs aus Rhapsody legal abzuspielen und zu tauschen, während sie den Instant Messenger nutzen.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /