• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Bestes Quartal und Geschäftsjahr seit Bestehen

48 Prozent mehr Rechner ausgeliefert

Apple kann sich über das erfolgreichste Quartal und Gesamtgeschäftsjahr seiner Firmengeschichte freuen. Das Unternehmen erzielte im zurückliegenden 4. Geschäftsquartal einen Umsatz von 3,68 Milliarden US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 430 Millionen US-Dollar bzw. 0,50 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahr war der Umsatz 2,35 Milliarden US-Dollar groß und der Nettogewinn betrug 106 Millionen US-Dollar bzw. 0,13 US-Dollar pro Aktie.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gesamtgeschäftsjahr 2005 belief sich der Umsatz auf 13,93 Milliarden US-Dollar bei einem Nettogewinn von 1,335 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerungsrate von 68 Prozent beim Umsatz bzw. 384 Prozent beim Gewinn entspricht.

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  2. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg

Apple konnte im zurückliegenden Quartal 1.236.000 Rechner ausliefern, das sind 48 Prozent mehr als im Vorjahrsquartal. Außerdem konnten 6.451.000 iPods abgesetzt werden und damit solze 220 Prozent mehr als im 4. Quartal 2004. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 40 Prozent.

"Wir sind äußerst zufrieden mit der erzielten Absatzsteigerung bei Macintosh-Verkäufen von 48 Prozent im Vorjahresvergleich und dem zehnten aufeinander folgenden Quartal mit Rekordabsätzen beim iPod", bemerkte Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Wir erwarten für das erste Fiskalquartal 2006, welches einer Dauer von 14 Wochen entspricht, einen Umsatz von ungefähr 4,7 Milliarden US-Dollar."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,99€
  2. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)
  3. 49,51€ (Bestpreis!)

Melanchtor 12. Okt 2005

Danke, jetzt kennen wir deine Einkommensklasse...

Micha 12. Okt 2005

Naja - richtige Innovationen blieben die letzte Zeit aus. der IPod ist uralt und wird nur...

Micha 12. Okt 2005

Der Kurs ist aber aufgrunddessen (der 8 Millionen Erwartung) nicht sonderlich gestiegen...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /