Abo
  • Services:

WLAN mit 240 Megabit pro Sekunde

Neuer MIMO-Chip von Airgo verspricht mehr Leistung

Airgo Networks will mit einer neuen WLAN-Chip-Generation Datentransferraten von bis zu 240 Mbps unterstützen und dabei auch in der Praxis die Geschwindigkeit des kabelgebundenen 10/100-Mbps-Ethernet übertrumpfen. Die erreichbaren Übertragungsraten sollen der dreifachen Geschwindigkeit von konkurrierenden proprietären WLAN-Chips entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die dritte True-MIMO-Chip-Generation von Airgo soll zu den WLAN-Standards IEEE 802.11b, g und a kompatibel sein. Die hohen Datenraten werden aber wie gehabt nur zwischen Geräten erzielt, die jeweils mit den neuen Airgo-Chips bestückt sind. Das "True MIMO Gen3 Chipset" integriert zwei komplette, voll integrierte Funksender in einem einzigen Chip.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt

Wie frühere Airgo-WLAN-Chipsätze setzt auch der neue Chipsatz auf das von Airgo ersonnene MIMO (Multiple Input, Multiple Output), eine rechenaufwendige "räumliche Datenübertragungs"-Technik mit mehreren Antennen. Das System nutzt natürliche Abweichungen von Funkwellen, die zuvor als Interferenzen angesehen wurden, um wesentlich bessere Geschwindigkeit, Reichweite und Zuverlässigkeit zu bieten.

Airgo zufolge sollen die neuen True-MIMO-Chips einen tatsächlichen TCP/IP-Durchsatz von über 120 Mbps bei einem dekomprimierten Datentransfer erreichen und damit tatsächlich Fast-Ethernet übertrumpfen - entsprechend groß sollen die Anwendungsgebiete sein. Airgo geht davon aus, dass die eigene Technik in den Standard 802.11n einfließen wird.

"Als man MIMO zum ersten Mal vorstellte, warf es über 100 Jahre wissenschaftlicher Forschung über den Haufen", betont Greg Raleigh, Präsident und CEO von Airgo Networks. Mit True MIMO Gen3 erreiche man einen wissenschaftlichen Meilenstein, wenn es darum gehe zu beweisen, dass drahtlose Netze kabelgebundene bei der Übertragungsgeschwindigkeit überholen können. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Fast-Ethernet schon längst Stück für Stück durch Gigabit-Ethernet ersetzt wird und auch mehrere Gigabit keine Seltenheit mehr sind.

Die erste und zweite Generation der MIMO-Chips von Airgo wird von Unternehmen wie Belkin, Buffalo, Linksys, Netgear, Planex, Samsung, Smartvue und SOHOware genutzt. Die dritte Chip-Generation soll in Routern, Notebooks und anderen Endgeräten ab dem Ende des vierten Quartals 2005 zu finden sein. Ausgewählte Partner sollen die Technik bereits testen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

pixel2 12. Okt 2005

gab's da nicht letztens erst eine meldung, dass der nächste offizielle standard bis zu...

D4Brain 12. Okt 2005

-----------> " 0 " AHNUNG der Bulle.... tzzz.... <------------ Das nächste mal...

@ 12. Okt 2005

Nein, Du könntest den kalten Kaffee (aus der entfernten Büroküche) getrost weitertrinken...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /