Bluetooth-Kopfhörer von Motorola

Kopfhörer kommuniziert mit Stereoanlage und Handy

Motorola hat einen neuen Bluetooth-Kopfhörer samt passendem Gateway vorgestellt, um es an Stereoanlagen zu betreiben. In Kombination mit einem Bluetooth-Handy wird die Audiowiedergabe bei eingehenden Anrufen automatisch unterbrochen und das Gespräch kann, dank integriertem Mikrofon, direkt über den Kopfhörer geführt werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

HT820
HT820
Für die Nutzung an der Stereoanlage gibt es den Bluetooth-Kopfhörer im Paket mit dem Bluetooth-Gateway DC800, das per Cinch an die Stereoanlage angeschlossen wird. Das Gateway funkt mit Bluetooth-Klasse 1 bis zu 100 Meter weit. Der Bluetooth-Kopfhörer HT820 soll sich durch den hinter dem Kopf verlaufenden Bügel besonders angenehm tragen lassen. An der Oberseite des Kopfhörers sind Bedienknöpfe angeordnet, um beispielsweise die Lautstärke zu regeln.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, Frankfurt am Main
  2. 2 Hauptsachbearbeiter / innen (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

DC800
DC800
In Kombination mit einem Bluetooth-fähigen Handy kann der Kopfhörer auch als Headset genutzt werden. Bei eingehenden Anrufen wird der laufende Song automatisch unterbrochen und nach Beendigung des Gesprächs fortgesetzt. Das integrierte Mikrofon unterdrückt Nebengeräusche, um eine einwandfreie Sprachqualität sicherzustellen, verspricht Motorola.

Das Bluetooth-Gateway DC800 soll ab sofort als Set mit dem Kopfhörer HT820 für 149,90 Euro erhältlich sein. Einzeln gibt es den Kopfhörer für 99,90 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hans 06. Jun 2006

Bluetooth 1.2 unterstützt synchrone Datenübertragung für Audio- Daten in Hifi- Qualität...

eras 14. Okt 2005

hat wer das k750i oder w800i schon mal mit dem teil gekoppelt? klappt das auch mit dem...

John Doe 13. Okt 2005

Warum Hardwareseite? In Palm OS gibt es z.B. eine Treiber-Schnittstelle, an die ein...

Poweruser 12. Okt 2005

Soweit ich weiss wird das Produkt SComBlue von einer Studiengruppe von 11 Leuten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Landsat-9: Erdbeobachtung startet heute Abend
    Landsat-9
    Erdbeobachtung startet heute Abend

    Die NASA schickt am Abend des 27. September den Landsat-9 Satelliten ins All. Seit 49 Jahren beobachtet die Reihe die Erdoberfläche.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Strom für Bitcoin-Produktion: Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk
    Strom für Bitcoin-Produktion
    Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk

    Der US-Bitcoin-Miner Stronghold Digital nimmt die Energierversorung seiner Kryptogeschäfte selbst in die Hand - mit eigenem fossilen Kraftwerk.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /