Auch Nintendo DS durch Trojaner gefährdet

DarkFader entwickelte Schadroutine - Homebrew-Szene verunsichert

Die Homebrew-Szene bringt nicht nur Anwendungen zur Zweckentfremdung von Spieleelektronik zutage. Der für das Knacken des Nintendo DS bekannte Tüftler Darkfader hat eine Schadsoftware für das Spiele-Handheld veröffentlicht, die es ähnlich dem kürzlich aufgetauchten PSP-Trojaner beschädigt - damit sollen offenbar diejenigen abgeschreckt werden, die nur ein Interesse an unerlaubten Kopien von Original-Software haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der erste DS-Trojaner verbirgt sich hinter verschiedenen DS-ROMs, das von Darkfader veröffentlichte gibt vor, ein Hentai-Betrachter (taihen.zip) zu sein. Ein anderes tarnt sich als ROM-Loader (r0mloader.zip). Tatsächlich werden aber beim Ausführen Teile der Firmware überschrieben und das DS in einen nicht mehr funktionierenden Klotz verwandelt. Auch die Firmware von Zubehör wie GBAMP und SuperCard soll gelöscht werden.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d) Anwendungsentwicklung C#
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Frontend Engineer/Web-Entwickler (w/m/d) Redispatch und Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen
Detailsuche

Es ist allerdings Berichten zufolge möglich, die DS-Firmware wieder mit einem FlashMe-Zubehör zu restaurieren - sofern man noch einen funktionierenden Speicherkartenadapter besitzt. Ansonsten ist man aufgeschmissen und das Gerät ein Reparaturfall mit verwirkter Garantie. NeoFlash-Zubehör soll nicht betroffen sein.

Da der Code von anderen Entwicklern bereits extrahiert und in andere DS-ROMs integriert wurde, lässt sich derweil nicht mehr mit Sicherheit sagen, ob hinter einer im Netz veröffentlichten Homebrew-Software nicht der Trojaner steckt und das eigene Nintendo DS beschädigt. Es heißt also vorsichtig und nicht zu neugierig zu sein.

Durch das Knacken des Nintendo DS sind nicht nur eigene Software-Entwicklungen möglich, auch unerlaubte Spielkopien wurden dadurch möglich - anstatt nur allzu gierige DS-Besitzer zu bestrafen, scheint sich die private Entwicklerszene auch selbst ein Bein gestellt zu haben - denn der schadhafte Code wird auch seinen Weg in Homebrew-Anwendungen finden und kann auch ehrliche DS-Besitzer um ihr Gerät bringen. Für Anbieter von Anti-Viren-Software gibt es aber so wenigstens einen weiteren Grund, die eigene Software besorgten Anwendern schmackhaft zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NIXX 07. Okt 2009

hab das was dazu gefunden :-) www.nixx-fuer-dich.de

xxxxxxxxxxxxx12 15. Sep 2007

zum ändern der firmware muss der ds aufgeschraubt und der schreibschutz des eeproms...

/ajk 14. Okt 2005

Sie besitzen die Aktien selber und sie sind _teuer_ ... SEHR TEUER. 92,36 Euro das Stück...

blr 12. Okt 2005

interessanterweise steckt DF hinter der neoflash-hardware und diesevon ihm entwickelte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
VW ID.2 X soll 400 km weit fahren

Volkswagen will angeblich den ID.2 X als kompaktes E-SUV positionieren und mit einer respektablen Reichweite ausstatten.

Elektroauto: VW ID.2 X soll 400 km weit fahren
Artikel
  1. Branchenversprechen: Boston Dynamics will Roboter nicht bewaffnen
    Branchenversprechen
    Boston Dynamics will Roboter nicht bewaffnen

    Mehrere Robotikunternehmen, darunter Boston Dynamics, wollen die Bewaffnung ihrer Produkte nicht unterstützen.

  2. Logistik: Volvo liefert Elektrolastwagen an Amazon Deutschland
    Logistik
    Volvo liefert Elektrolastwagen an Amazon Deutschland

    Amazon hat 20 Elektro-Lkw bei Volvo bestellt und will so klimafreundlicher werden. Dazu kommen Tausende kleinere Laster mit Elektroantrieb.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (Keychron Gaming-Tastatur 69,99€) • PS5 bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /