• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenloses Entwicklerwerkzeug für U3-Smart-Applikationen

Angepasste Applikationen laufen von einem U3-fähigen Speichermedium

U3 bietet ab sofort ein kostenloses Software-Development-Kit (SDK), damit Applikationsentwickler ihre Programme so anpassen können, dass diese von U3-fähigen Speichermedien wie USB-Sticks direkt gestartet werden können. U3 verspricht Software-Entwicklern neue Geschäftsmodelle und den Zugang zu Millionen Neukunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst kürzlich wurden die ersten U3-fähigen USB-Sticks angekündigt, die in Kürze in den Handel kommen werden. Nun legt U3 nach und veröffentlicht ein kostenloses Software-Development-Kit (SDK), damit Software-Entwickler ihre Applikationen so modifizieren können, dass sich ihre Programme direkt von U3-kompatiblen USB-Sticks starten lassen.

Stellenmarkt
  1. Automation W+R GmbH, München
  2. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Mit dem U3-Standard können beliebige Applikationen nach einigen Anpassungen direkt von einem U3-fähigen USB-Stick ausgeführt werden. Anwender können so Applikationen leicht auf anderen Systemen nutzen, ohne diese installieren zu müssen. Mit dem SDK soll sich jede Software für Windows 2000 oder XP so anpassen lassen, dass sie auf jedem U3-kompatiblen USB-Stick eingesetzt werden kann. Die Webseite software.u3.com listet Applikationen auf, die bereits an U3 angepasst wurden.

"Wir haben das U3-SDK so entwickelt, dass es sehr effizient ist, so dass es nur Tage oder Wochen, aber keine Monate mehr dauert, bis bestehende Applikationen U3-smart sind", erklärte U3-CEO Kate Purmal. "Indem wir den Entwicklern eine einfache und schnelle Methode in die Hand geben, ihre Applikationen auf die U3-Plattform zu adaptieren und diese auf jedem U3-Smart-Laufwerk lauffähig ist, eröffnen wir völlig neue Geschäftsmodelle und bieten Zugang zu Millionen von Neukunden, was vielfältige neue Einkommensmöglichkeiten für die Entwickler eröffnet."

Zum Lieferumfang des U3-SDKs gehören neben einer Device-API (DAPI) verschiedene Dokumentationen, die den Einsatz der U3-Funktionen erläutern. Die Device-API ist als C-basierende DLL realisiert und kann von allen Programmiersprachen genutzt werden, die Unicode unterstützen. Über die API kommunizieren U3-fähige Applikationen (U3-Smart-Applikationen) mit U3-Smart-Laufwerken. Die enthaltene Dokumentation besteht aus einem "Application Development Guide" mit Erläuterungen zur Anpassung eigener Applikationen, einem "DAPI Reference Guide" mit einer Auflistung aller DAPI-Funktionen und einem "Developer Guide", der die Arbeitsweise des U3-SDKs erklärt.

Das U3 SDK kann ab sofort kostenlos von der U3-Entwicklerseite heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 115,99€ (Bestpreis!)
  2. 188,00€
  3. (Spiele bis zu 90% reduziert)

wilhelmMM 16. Aug 2006

Hallo, ich beschäftige mich mit dem Thema von U3 fähigen USB-Sticks. Dazu muss ich eine...

ip (Golem.de) 13. Okt 2005

danke für den Hinweis. Die fehlerhafte Link-Angabe wurde korrigiert.

serious_frickler 11. Okt 2005

auch eine unix app will idR die nutzereinstellungen nach ~/.xxx/xxx schreiben

@ 11. Okt 2005

dass


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /