Abo
  • IT-Karriere:

Google hat Sicherheitsloch beseitigt

Fehler in Googles AdWords-Zugang erlaubte das Ausspähen von Daten

Die Bereiche AdWords und Services von Google wiesen eine Sicherheitslücke auf, die Google ohne weitere Bekanntmachung bereits im September 2005 geschlossen hat. Angreifer hätten sich darüber Zugriff auf Google-Konten verschaffen können, um so Daten innerhalb der Konten zu verändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Google-Bereiche AdWords und Services wiesen Felder auf, die Eingaben nicht korrekt gefiltert und geprüft haben, so dass Angreifer Inhalte oder auch Scripts hätten einfügen können, erklärte Google. Da beide Google-Dienste die Anmeldedaten eines Google-Kontos verwenden, wäre so der Zugriff auf Google-Konten möglich gewesen, indem die Angreifer Cookie-Daten ausspähen.

Wie erst jetzt bekannt wurde, informierte das Sicherheitsunternehmen Finjan Software Google am 22. September 2005 über das Sicherheitsleck. Der Suchmaschinenbetreiber soll bereits zwei Tage später das Sicherheitsloch geschlossen haben. Google versichert, dass dadurch keine Nutzerdaten entwendet wurden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Corsair M65 Pro Maus für 24,99€, Acer Predator 27-Zoll-Monitor für 599,00€)
  3. 84,99€ (Bestpreis!)
  4. 19,99€

makro 31. Okt 2005

oh gott, wieso steht sowas nirgends auf den Google-Seiten (dort steht immer noch...

Hajo 11. Okt 2005

Wer weiß das schon so genau? Googles PR-Abteilung sicher nicht...


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  3. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /