• IT-Karriere:
  • Services:

Handheld-Drucker verziert Textilien, Holz, Plastik und Wände

Xyron und Lexmark kündigen Xyron Design Runner an

Mit dem Xyron Design Runner wollen Xyron und Lexmark den ersten tragbaren Drucker anbieten, mit dem Digitaldruck auch für Hobbybastler und Kreative interessant wird. Das Gerät bedruckt Textilien, Holz, Plastik und Wände.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Druckwerk des in eine Hand passenden drahtlosen Druckers stammt von Lexmark und soll verschiedene Materialien direkt bedrucken können. Mit Daten gefüttert wird der Xyron Design Runner über eine Dockingstation, aus dieser herausgenommen kann der Handheld-Drucker auf Knopfdruck Textilien, Holz, Plastik und Wände bedrucken.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Beim Druckvorgang soll ein ins Gerät integriertes LCD als Anleitung für akkurate Platzierung dienen. Mehrfarbdruck scheint, wenn überhaupt, nur in mehreren Durchgängen mit zu wechselnden Farbpatronen möglich zu sein. Nähere Details zur Technik blieben die Partner bisher noch schuldig.

In den USA soll der Xyron Design Runner ab Dezember 2005 für 140,- US-Dollar zu haben sein. Enthalten sind eine Dockingstation, verschiedene Design-Vorlagen, eine schwarze Tintenpatrone und zwei zum Betrieb nötige 9-Volt-Akkus. Zwei zusätzliche Farben - Rot und Grün - gibt es als Zubehör zu kaufen, die Farbpatronen sollen rund 40,- US-Dollar kosten.

Xyron hat auch eine Niederlassung in Großbritannien, ob und wann das Gerät in Europa lieferbar sein wird, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 12,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 4,99€

desireless 06. Nov 2005

Ist doch logisch... statt Pinsel und einem Eimer Farbe nimmt man jetzt den Xyron Design...

eT 11. Okt 2005

you made my day! guter und korrekter (leider) spruch! eT

Bernt Meier 11. Okt 2005

kT


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /