Abo
  • Services:

Neue Entwickler-Tools für SymbianOS

Nokia setzt auf Eclipse, Sony Ericsson bringt SDK für UIQ 3

Nokia verstärkt sein Engagement für Entwickler von Smartphone-Applikationen mit einem Early-Access-Programm für Geräte mit SymbianOS. Zugleich legt Nokia seine Entwicklerwerkzeuge für Symbian unter dem Namen "Carbide.c++" neu auf. Sony Ericsson bringt derweil ein SDK für UIQ 3 auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Carbide.c++ will Nokia seine Entwicklerwerkzeuge für SymbianOS zusammenführen und enger miteinander verzahnen. Die neue Marke löst damit auch Nokias CodeWarrior für SymbianOS ab. Dabei setzen Nokia und Symbian auf eine Eclipse-basierte Plattform und bieten Carbide.c++ in verschiedenen Editionen für unterschiedliche Zielgruppen an.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Securitas Personalmanagement GmbH, Frankfurt am Main

Die Professional Edition richtet sich, wie der Name verrät, an professionelle SymbianOS-Entwickler, die sich vor allem auf die Geräteentwicklung bzw. die Entwicklung von leistungsfähigen Applikationen konzentrieren und daher möglichst früh Zugriff auf die nächste Generarion von SymbianOS nehmen.

Mit der Carbide.c++ Developer Edition bietet Nokia ein grafisches "Rapid Application Development" (RAD) für Series 60 und UIQ. Carbide.c++ Express letztendlich richtet sich an Einsteiger und soll ab dem ersten Quartal 2006 kostenlos zum Download zur Verfügung stehen. Die Developer Edition soll im zweiten Quartal 2006 für 299,- Euro folgen. Wann die Carbide.c++ Professional Edition folgen soll, verriet Nokia noch nicht.

Zugleich kündigte Nokia zusammen mit Symbian die neue "Forum Nokia PRO Symbian Zone" an, über die Unternehmen aktuelles Referenzmaterial rund um Smartphones zur Verfügung gestellt werden soll. So stehen den zahlenden Entwicklern im Rahmen dieses Programms frühzeitig neue Versionen der SymbianOS-Bibliotheken zur Verfügung.

Derweil kündigte auch Sony Ericsson ein Entwickler-Kit für UIQ 3 an, das im kommenden Sony Ericsson P990i zum Einsatz kommen wird. Dieses soll als erstes UIQ-3-Smartphone zwar erst im ersten Quartal 2006 auf den Markt kommen, mit dem Software-Development-Kit (SDK) soll es aber schon jetzt möglich sein, Applikationen für die neue UIQ-Generation zu entwickeln. UIQ 3 setzt auf Symbian OS v9.1 auf.

Ab 26. Okotober 2005 soll das UIQ 3 SDK unter developer.uiq.com zum Download bereitstehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /