Abo
  • Services:

Neue Entwickler-Tools für SymbianOS

Nokia setzt auf Eclipse, Sony Ericsson bringt SDK für UIQ 3

Nokia verstärkt sein Engagement für Entwickler von Smartphone-Applikationen mit einem Early-Access-Programm für Geräte mit SymbianOS. Zugleich legt Nokia seine Entwicklerwerkzeuge für Symbian unter dem Namen "Carbide.c++" neu auf. Sony Ericsson bringt derweil ein SDK für UIQ 3 auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Carbide.c++ will Nokia seine Entwicklerwerkzeuge für SymbianOS zusammenführen und enger miteinander verzahnen. Die neue Marke löst damit auch Nokias CodeWarrior für SymbianOS ab. Dabei setzen Nokia und Symbian auf eine Eclipse-basierte Plattform und bieten Carbide.c++ in verschiedenen Editionen für unterschiedliche Zielgruppen an.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten

Die Professional Edition richtet sich, wie der Name verrät, an professionelle SymbianOS-Entwickler, die sich vor allem auf die Geräteentwicklung bzw. die Entwicklung von leistungsfähigen Applikationen konzentrieren und daher möglichst früh Zugriff auf die nächste Generarion von SymbianOS nehmen.

Mit der Carbide.c++ Developer Edition bietet Nokia ein grafisches "Rapid Application Development" (RAD) für Series 60 und UIQ. Carbide.c++ Express letztendlich richtet sich an Einsteiger und soll ab dem ersten Quartal 2006 kostenlos zum Download zur Verfügung stehen. Die Developer Edition soll im zweiten Quartal 2006 für 299,- Euro folgen. Wann die Carbide.c++ Professional Edition folgen soll, verriet Nokia noch nicht.

Zugleich kündigte Nokia zusammen mit Symbian die neue "Forum Nokia PRO Symbian Zone" an, über die Unternehmen aktuelles Referenzmaterial rund um Smartphones zur Verfügung gestellt werden soll. So stehen den zahlenden Entwicklern im Rahmen dieses Programms frühzeitig neue Versionen der SymbianOS-Bibliotheken zur Verfügung.

Derweil kündigte auch Sony Ericsson ein Entwickler-Kit für UIQ 3 an, das im kommenden Sony Ericsson P990i zum Einsatz kommen wird. Dieses soll als erstes UIQ-3-Smartphone zwar erst im ersten Quartal 2006 auf den Markt kommen, mit dem Software-Development-Kit (SDK) soll es aber schon jetzt möglich sein, Applikationen für die neue UIQ-Generation zu entwickeln. UIQ 3 setzt auf Symbian OS v9.1 auf.

Ab 26. Okotober 2005 soll das UIQ 3 SDK unter developer.uiq.com zum Download bereitstehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€
  3. 3,99€
  4. 59,99€

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /