Abo
  • Services:

Auch Intel liefert Dual-Core-Prozessoren für x86-Server

Neuer Xeon-Prozessor mit zwei Kernen und 2,8 GHz

Nach AMD liefert nun auch Intel x86-basierte Server-Prozessoren mit zwei Kernen aus. Intels Dual-Core-Xeons können in Systemen mit bis zu zwei Prozessoren eingesetzt werden und unterstützen, anders als AMDs Opteron, auch Hyper-Threading.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels Xeon-Prozessor mit zwei Kernen läuft mit einer Taktfrequenz von 2,8 GHz und verfügt über einen 800-MHz-Systembus sowie 2 MByte Level 2 Cache pro Prozessorkern, kommt also auf insgesamt 4 MByte. Er kann mit Intels Chipsatz E7520 genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Zudem unterstützen die neuen Xeons Intels AMD64-komatible 64-Bit-Erweiterung EM64T, das Execute Disable Bit und Demand Based Switching. Gefertigt werden die auf der Pentium-4-Architektur basierenden Chips in 90-Nanometer-Technik.

Anfang 2006 will Intel dann aber mit der Auslieferung seiner neuen Server-Plattform mit Codenamen "Bensley" beginnen, hergestellt in einem 65-Nanometer-Fertigungsprozess. Diese soll dann aus einem Dual-Core-Xeon mit Codenamen "Dempsey" und einem Chipsatz mit Codenamen "Blackford" bestehen.

Während erste Server auf Basis des neuen Xeons ab sofort zu haben sein sollen, folgt der Xeon Prozessor 7000 für Multi-Prozessor-Server mit Codenamen "Paxville" innerhalb der nächsten zwei Monate. Dieser soll dann mit bis zu 3 GHz laufen und mit dem neuen Chipsatz E8501 sowie dem bereits verfügbaren Chipsatz E8500 zusammenarbeiten.

Bei einer Abnahme von 1.000 Stück soll der neue Dual-Core-Xeon-Prozessor mit 2,8 GHz je 1.043,- US-Dollar kosten, Preise für die weiteren angekündigten Chips nannte Intel nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 17,49€
  3. 19,99€
  4. 5€

Oliver S. 11. Okt 2005

Indizes beanspruchen keine Speicher-Bandbreie, sondern an erster Stelle die Latenz des...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /